Responsive image
 
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Überladener Transporter auf der Autobahn unterwegs

Bielefeld (ots) -

HC/ Bielefeld-BAB 2-

Am Donnerstag, 08.08.2019, erwischten Autobahnpolizisten auf der BAB 2 einen überladenen Sprinter mit ungesicherter Ladung. Die Insassen besaßen keine gültigen Arbeitspapiere.

Polizisten der Autobahnpolizeiwache Herford hielten gegen 07:30 Uhr auf der A 2 in Fahrtrichtung Hannover einen offensichtlich überladenen Sprinter an der Anschlussstelle Porta Westfalica an.

Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass das Fahrzeug aus Paderborn erheblich überladen war. Anstatt der zulässigen 3500 kg Gesamtmasse, hatte das Fahrzeug ein Gewicht von fast 4 Tonnen.

Die Insassen aus Paderborn hatten die Ladung nicht gesichert. Auf der geschlossenen Ladefläche transportierten sie unter anderem Estrichsplitt der, als die hinteren Türen geöffnet wurden, sich auf den Asphalt ergoss. Weiterhin konnten die beiden 21- und 45-Jährigen nicht den erforderlichen Nachweis erbringen, dass sie legal bei dem Estrichlegeunternehmen beschäftigt sind.

Sie erhalten Anzeigen wegen Überladung und mangelhafter Ladungssicherung und mussten das Fahrzeug stehen lassen.

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell