Responsive image
 
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Unfall zwischen Fußgängerin und Stadtbahn

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Mitte - An der Stadtbahnhaltestelle "Rathaus" ereignete sich am Donnerstagnachmittag, 28.11.2019, ein Verkehrsunfall. Beim Überqueren der Bahngleise ist eine ältere Dame schwer verletzt worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte eine 85-jährige Frau aus Schloß-Holte, unterhalb der Einmündung der Nikolaus-Dürkopp-Straße den Niederwall in Richtung der Altstadt zu überqueren. Gegen 14:55 Uhr passierte sie an der Haltestelle "Rathaus" die Gleise der Stadtbahn. Dabei wurde sie von einem Stadtbahnzug erfasst und erlitt schwere Verletzungen im Bereich des Kopfes und Oberkörpers. Nach einer medizinischen Erstversorgung fuhren sie Rettungssanitäter in ein Bielefelder Krankenhaus.

Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiteres Material: www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4453556 OTS: Polizei Bielefeld

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell