Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Polizeiberichte

Anmerkung: Für die nachstehenden Meldungen trägt Radio Bielefeld keine redaktionelle Verantwortung. Diese Nachrichten werden von der Polizei Bielefeld zur Verfügung gestellt.

Zwei Radfahrunfälle in den Abendstunden

Bielefeld (ots) - SI / Bielefeld / Mitte, Gellershagen - Am Montag, den 09.11.2019, kam es bei Dunkelheit zu zwei Verkehrsunfällen zwischen Pkw-Fahrern und Radfahrern auf der Dornberger Straße und der Straße Splittenbrede.

Gegen 17:45 Uhr beabsichtigte ein 47-jähriger Fahrer aus Steinhagen, mit seinem Fiat Bravo von der Dornberger Straße nach links in die Werther Straße abzubiegen. Im Einmündungsbereich stieß er mit einer 57-jährigen Radfahrerin zusammen, die die Wertherstraße von links kommend in Richtung Innenstadt befuhr. Bei dem Unfall verletzte sich die Bielefelderin schwer und musste in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro.

An der Straße Splittenbrede kam es gegen 18:00 Uhr zu einem weiteren Unfall zwischen einem Pkw-Fahrer und einer Fahrradfahrerin. Ein 20-jähriger Bielefelder bog mit seinem VW Polo von der Ausfahrt eines Supermarktparkplatzes nach rechts auf die Straße Splittenbrede ab. Zur selben Zeit kam eine 58-jährige Bielefelderin mit ihrem Fahrrad aus der gleichnamigen Stichstraße schräg gegenüber der Ausfahrt. Sie fuhr zunächst nach rechts in Richtung Jöllenbecker Straße. Mittig der Fahrbahn ordnete sie sich links ein, um auf den Parkplatz zu fahren. Hier kam es zum Zusammenstoß beider Fahrer. Die Bielefelderin zog sich dabei Verletzungen zu. Auch sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Fahrrad wurde dabei leicht beschädigt. Am VW Polo entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro, da Kratzer auf der Motorhaube entstanden waren und die Stoßstange eingedellt wurde.

Die Polizei ruft in der dunklen Jahreszeit zu besonderer Vorsicht im Straßenverkehr auf. Fahren Sie achtsam und bedenken Sie als Autofahrer, dass Radfahrer und Fußgänger deutlich schlechter zu erkennen sind. Manche Straßen sind spärlich ausgeleuchtet und wintertypische Wetterphänomene wie Regen und Nebel tragen ebenfalls zu den schlechten Sichtverhältnissen bei. Radfahrern wird geraten, regelmäßig die Beleuchtung ihres Fahrrads zu überprüfen und während der Fahrt helle - im besten Fall reflektierende - Kleidung zu tragen.

Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de bielefeld.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Weiteres Material: www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4465097 OTS: Polizei Bielefeld

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell