Anzeige
Zwei LfM-Hörfunkpreise stehen im Regal
Zwei LfM-Hörfunkpreise stehen im Regal

Ausgezeichnet! Wir sind 2x nominiert

Das freut uns Radio-Macher. Gleich zwei Mal wurden Beiträge aus Bielefeld für den LfM-Hörfunkpreis 2017 nominiert.

In der Kategorie "Crossmediale Berichterstattung" gehen wir der Aktion "50 Forster für Joris" ins Rennen. Im Frühjahr suchten die Radio Bielefeld-Frühaufsteher Joris Gräßlin und Annika Pott Bielefelder Doppelgänger des berühmten Sängers. "Denn immerhin," so behauptete es Joris immer wieder im Programm, "sieht doch jeder zweite  Student so aus wie der - mit Cappy, großer Brille und Dreitage-Bart..."

Und auch in der Kategorie "Unterhaltung" könnte ein Radiopreis nach Bielefeld gehen. Die Berichterstattung zum großen Stadtwerke-Feuerwerk "Feuer & Flamme für Bielefeld" hat den Nerv der Jury getroffen. Radio Bielefeld hat das Feuerwerk zum 25-Jährigen Stadtbahnjubiläum begleitet. Vorab konnten die Hörer über den Titelsong zum Feuerwerk abstimmen. Am Feuerwerksabend selbst gab es eine große Bühne auf der Festmeile vor der Kunsthalle und parallel dazu eine Sondersendung on air, mit der die Radio Bielefeld-Hörer den Soundtrack zum Höhenfeuerwerk von FlashArt hören konnten.

Der Hörfunkpreis wird jedes Jahr von der Landesanstalt für Medien NRW vergeben, geehrt werden herausragende Radiobeiträge und Werbeproduktionen im Lokalfunk. Drücken Sie uns die Daumen, dass wir eine Auszeichnung ergattern. Der LfM-Hörfunkpreis wird am 24. November in Düsseldorf verliehen!

>> Hier geht es zu allen Nominierten für den Hörfunkpreis der Landesanstalt für Medien NRW

Wetter
10 °
min 6 °
max 12 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: