Responsive image
 
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Griechenland mit NBA-Star Antetokounmpo ausgeschieden

Die griechischen Basketballer um NBA-Superstar Giannis Antetokounmpo haben bei der Weltmeisterschaft in China überraschend das Viertelfinale verpasst.

Basketball-WM

Der WM-Zweite von 2006 gewann in Shenzhen zwar sein letztes Zwischenrundenspiel mit 84:77 gegen Tschechien, hätte aber einen Sieg mit mindestens zwölf Punkten Differenz zum Weiterkommen gebraucht.

Die Tschechen dürfen hingegen bei ihrer ersten WM-Teilnahme auf den Sprung unter die besten acht Teams hoffen, dies wäre mit einem Erfolg von Titelverteidiger USA über Brasilien (14.30 Uhr/Magentasport) perfekt. Die Amerikaner müssten ihrerseits mit mindestens 22 Punkten Differenz verlieren, um doch noch auszuscheiden.

Für die Griechen reichten auch zwölf Punkte und neun Rebounds ihres Topstars Giannis Antetokounmpo nicht. Der wertvollste Spieler der vergangenen NBA-Saison musste gut fünf Minuten vor Ende mit seinem fünften Foul aus der Partie. Griechenland lag im Schlussabschnitt zeitweise mit zwölf Zählern vorn, dies hätte mit einem US-Sieg gereicht.

In der Runde der besten acht Teams trifft Titelkandidat Spanien am Dienstag auf Polen, die hochgehandelten Serben bekommen es mit Argentinien zu tun.