Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Schweinsteiger und Chicago verpassen Einzug in die Playoffs

Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS den Einzug in die bevorstehenden Playoffs erneut verpasst.

MLS

Nach einer torlosen ersten Halbzeit sorgte US-Nationalstürmer Jozy Altidore in der 59. Minute für die 1:0-Führung der Gäste. Chicagos Aleksandar Katai (68.) und Fabian Herbers (77.) drehten mit ihren beiden Treffern das Spiel zugunsten der Hausherren. Für den Endstand sorgte dann Torontos Omar González (80.). 

Der 35 Jahre alte Schweinsteiger spielte vor 17 748 Zuschauern durch. New England Revolution besiegte zeitgleich New York City FC 2:0 (0:0) und sicherte sich damit den letzten Playoff-Platz in der Eastern Conference. 

Chicago belegt vor dem letzten Spieltag der Vorrunde mit 39 Punkten den achten Tabellenplatz im Osten. Zum Saisonabschluss trifft das Team am kommenden Sonntag auf Orlando City.