Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---
Joris Gräßlin

Joris Gräßlin

Joris Gräßlin

geboren im November 1984 in Eckernförde
Schuhgröße: 41-43 (je nach Modell)
"Am Morgen"-Moderator & Reporter, seit August 2013 bei Radio Bielefeld

Der Mann, der Sie jetzt jede 2. Woche morgens gut gelaunt ans „Patschehändchen“ nimmt und sie aus dem Bett, ins Badezimmer und dann – wenn Sie hoffentlich wirklich wach sind – weiter in den Tag bringt.

Radio macht Joris schon ein ganzes Weilchen - mit Stationen in Hessen, Niedersachsen und … Herford. Jetzt ist er endlich wieder in Bielefeld gelandet. („Der Stadt mit der schönen Altstadt, den pünktlichen Stadtbahnen und Arminia Bielefeld – mehr als genug Argumente.“)

Und schliesslich hat Joris ja auch an der FHM in Bielefeld studiert, Medienkommunikation & Journalismus.
Joris neigt übrigens zum "Workaholic": Am Wochenende düst er oft noch als Messereporter durch halb Deutschland, arbeitet als Korrespondent für "Euranet Plus", ein europäisches Radionnetzwerk. Und manchmal schlägt er sich dann noch die Wochenendabende für unsere Jugendwelle "deinfm OWL" um die Ohren.


Hier trifft man Joris in Bielefeld:

Auf einen Kaffee rund um den Siggi, beim Tennis auf dem Ascheplatz oder zum Feiern im "Stereo". Es hat aber auch seine Reize, am Altstadt-Tresen bei "Theresa" oder in der "Zwiebel" zu versacken…

Und wo noch?

In allen Parks dieser Stadt – Favorit ist nach wie vor der Oetker-Park, wohl auch wegen der guten alten WG-Zeiten direkt um die Ecke an der Stapenhorststraße.

Urlaub am liebsten…

Weit weg (Bali) und ganz nah dran (Berlin, Nordsee, München). Es ist überall schön, wenn man mit den richtigen Leuten da ist.

Kochen am liebsten…

Nach Anleitung – oder passiv. Also zuschauen und Kommentare abgeben, das können wir Radioleute doch immer noch am besten.

Schönstes/spannendstes/lustigstes Radio-Erlebnis?

Am schönsten ist es immer wieder, bei Umfragen in der Innenstadt mit Hörern ins Gespräch zu kommen. Da hat man endlich mal die Gesichter und Geschichten der Menschen, für die wir jeden Tag Radio machen.

Spannend sind jedes Mal die Interviews mit bekannteren Bands (Gossip, Toten Hosen, Silbermond etc.) und bekannten Politikern (Westerwelle, Kraft, Gysi). Der Aufwand drum herum, die Security, die großen Augen der Besucher, das Anstehen und Drängeln für zwei kurze Interviewfragen – irgendwie verrückt.

Lustig ist, dass in jeder Radioredaktion die gleichen Charaktere rumrennen – egal ob kleines Uniradio oder großer öffentlich-rechtlicher Sender. Von verklemmt bis verrückt ist immer alles dabei, so wird es nie langweilig im Büro. Und on Air kann sowieso immer alles passieren - und Sie als Hörer sind live dabei. Das ist das Schönste am Radio!

Lieb“link“:

www.jorisgraesslin.de

Lieblingsarmine aller Zeiten:

 „Rübe“ Kauf, der Wirbelwind mit Arminen-Herz. In der aktuellen Truppe sind auch einige Kandidaten für diese Rubrik – so viel Spaß wie derzeit hat der DSC auf jeden Fall lange nicht mehr gemacht.   

Der Fragebogen-Klassiker – 3 Bücher und 3 CDs für die berühmte einsame Insel:

An der FHM Bielefeld gelernt: Die einzelnen Teile der Zeitung nennt man Bücher – also:

1. Lokalteil
2. Wirtschaft
3. Sport

CDs?

Ich hatte in meinem Leben tatsächlich nur eine – das war Narcotic von Liquido. Ansonsten immer alles als mp3 für unterwegs – 3 CDs wären mir deutlich zu wenig.

Fragen, Anregungen, Lob und Kritik für Joris?
joris.graesslin(at)radiobielefeld(dot)de