Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Blitzer Bernd muss in die Garage

Die Fotos von Blitzer Bernd und dem zweiten mobilen Gerät derzeit in Bielefeld sind bis auf weiteres juristisch nicht mehr verwertbar. Das hat der Verfassungsgerichtshof im Saarland in einem vergleichbaren Fall heute Mittag entschieden. Das heißt, dass Blitzer Bernd und der andere zurzeit gemietete Blitzer auf dem Stativ erstmal in der Garage verschwinden. Die Bußgeldbescheide, die bereits rechtskräftig sind, müssen bezahlt werden, sagte der zuständige Mitarbeiter des Ordnungsamts Norman Rosenland zu Radio Bielefeld. Neue Bescheide werden nicht verschickt. Die Rohmessdaten werden von dem Lasergerät nicht zuverlässig genug gespeichert. Jetzt muss der Hersteller erklären, wie er das Problem z.B. mit einem Update lösen kann. Das kann Wochen dauern. Bernd blitzt pro Woche etwa 500 bis 1.000 Mal.