Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Erstmals Delta-Variante des Coronavirus in Bielefeld offiziell festgestellt

Die Sequenzierung eines positiven Corona-Tests hat jetzt erstmals in Bielefeld die Delta-Variante (Indische-Variante) des Coronavirus offiziell nachgewiesen. Erkrankt ist nach Auskunft der Stadt eine Reiserückkehrerin aus einem europäischen Land, die in Bielefeld gemeldet ist. Die Frau halte sich aktuell aber nicht in der Stadt auf. Im Gesundheitsamt laufe nun die erweiterte Kontaktnachverfolgung – wie bei den anderen Virusvarianten auch üblich. Das RKI geht davon aus, dass Infektionen mit der Delta-Variante zu schwereren Krankheitsverläufen führen könnten. In Großbritannien und anderen Ländern grassiert Delta bereits heftiger.

Auch in Bünde im Kreis Herford ist bei einer 72jährigen Frau die Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Die Frau war aus Russland zurückgekommen und zunächst negativ getestet worden.  Zudem ist in Bielefeld die Zahl der Corona-Toten auf 344 gestiegen. Zwei 48 und 70 Jahre alte Männer sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

 

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Ab Mittwoch wieder mehr Impfstoff und -Termine im Bielefelder Impfzentrum

Ab Mittwoch gibt es wieder mehr Impfstoff und somit auch mehr Impftermine für das Bielefelder Impfzentrum. Das Land NRW hat jetzt wieder Erstimpfungen zugelassen. Hinzu kommt eine Sonderausschüttung des Impfzentrums. 

Über die Anmeldeseite der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe können insbesondere Menschen über 60 Jahren, vorerkrankte Menschen und Wahlhelfer einen Termin für eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von Biontech buchen.

Außerdem stehen knapp 1.200 Impfdosen von AstraZeneca zur Verfügung. Die Stadt schreibt in einer Mitteilung von einer "Sonderausschüttung". Diese werde bevorzugt an Menschen über 60 Jahren verimpft. Personen zwischen 30 und 59 können ebenfalls einen Termin buchen, werden dann aber im Impfzentrum medizinisch besonders beraten, heißt es in der Pressemeldung. Die Ärzte des Impfzentrums folgen hier der Empfehlung der Ständigen Impfkommission, den Impfstoff AstraZeneca in der jüngeren Altersgruppe bevorzugt an Männer zu verimpfen, weil es bei jüngeren Frauen in Einzelfällen zu gravierenden Impfreaktionen kommen kann. Wer sich mit dem Impfstoff von Astra Zeneca impfen lassen möchte, kann sich dazu über die Seite des Arbeiter-Samariter-Bundes anmelden.

Mehr zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

 

Elektronische Corona-Impfnachweise werden verschickt

Wer bereits vollständig im Bielefelder Impfzentrum geimpft wurde, bekommt in den nächsten Tagen Post. Die QR Codes für das elektronische Impfzertifikat werden jetzt verschickt. Mit der CovPass-App bzw. über die Corona-Warn-App können die Codes gescannt und das Impfzertifikat so auf dem Smartphone vorgehalten werden. 67.233 Personen erhielten im Bielefelder Impfzentrum bereits die vollständige Impfung.

In Zukunft sollen die Impfzertifikate direkt im Impfzentrum ausgegeben werden. Hierfür sind die Vorbereitungen aber noch nicht abgeschlossen. Bislang gibt es die Zertifikate schon in Apotheken. Wer seine Impfung in einer Arztpraxis oder beim Betriebsarzt bekommen hat, bekommt sie dort erstmal auch weiterhin.  

Dabei ist das elektronische Zertifikat nur eine Erweiterung zum Impfpass. Dieser bleibt gültig und muss weiter aufbewahrt werden, heißt es von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe.

Hier bekommt ihr mehr Infos zum Impfen in Bielefeld.

Und alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 21. Juni

Am Montag dem 21.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 4,5 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung ist ein neuer Infektionsfall hinzugekommen. Er entfällt auf Samstag. Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt liegt weiter bei 15.812. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.100 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 342.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Freitag sieben Coronapatienten behandelt, drei davon auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 185.744 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.** Bei einer Sonderimpfaktion in Sieker haben sich am Sonntag 319 Anwohner impfen lassen. Mehr dazu hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

319 Anwohner lassen sich bei Sonderaktion in Sieker gegen Corona impfen

In Sieker hat am Sonntag erneut eine Sonderimpfaktion gegen Corona stattgefunden. 319 Anwohner ließen sich auf dem Parkplatz an der Greifswalder Straße 17 impfen. Damit haben bei den bisherigen fünf Aktionen insgesamt 2.629 Menschen eine Impfung mit dem Mittel von Johnson & Johnson bekommen. Dieses muss nur einmal gespritzt werden. Das Land NRW hat der Stadt Bielefeld ein Sonderkontingent davon bereitgestellt. Es soll dort verteilt werden, wo das Ansteckungsrisiko höher und die Erreichbarkeit der Menschen schwieriger ist.

Kommendes Wochenende ist die sechste Sonderimpfaktion in der Windflöte geplant. Die Stadt wird unter der Woche informieren welche Anwohner genau eingeladen sind.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Bei der Maskenpflicht in Bielefeld wird weiter gelockert

In Bielefeld treten heute (21.06.) weitere Lockerungen in Kraft. Wie auch nrw-weit fällt die Maskenpflicht auf Schulhöfen und Sportanlagen. In den Schulklassen, Klassenräumen und Sporthallen in NRW und damit auch in Bielefeld bleibt sie weiter bestehen. Auch an draußen liegenden Haltestellen in Bielefeld entfällt ab heute die Pflicht eine Maske zu tragen.

Laut der Verkehrsbetriebe moBiel allerdings nur, solange die Inzidenz in der Stadt unter 35 ist und ein Mindestabstand von anderthalb Metern eingehalten werden kann. In Fahrzeugen und Tunnelhaltstellen muss weiter eine medizinische Maske getragen werden.

Seit Samstag (19.06.) gilt auf öffentlichen Plätzen in Bielefeld keine Maskenpflicht mehr, etwa in den Fußgängerzonen.

 

Keine Gedenkveranstaltungen für "Corona-Tote" mehr in der Bielefelder Altstadt

Die sogenannten Bielefelder Flaneure beenden ihre Veranstaltung zum Gedenken der Toten in Folge des Virus. Rund ein halbes Jahr lang trafen sich Menschen in der Bielefelder Altstadt an insgesamt 27 Sonntagen und zündeten zum Gedenken Kerzen an. Die Veranstalter schlossen sich damit einer bundesweiten Aktion an.

Nach eigenen Angaben wurden viele Kerzen, Blumen und auch Schilder von dem Gedenkort gestohlen. Eine Kerze mit Namen wurde aber gesichert und geht jetzt in den Bestand des Historischen Museums Bielefeld über.

Und hier weitere aktuelle Meldungen über die Entwicklung der Coronapandemie in Bielefeld.

Tierpark Olderdissen: Ab Montag dürfen wieder mehr Besucher rein

Ab Montag (21.06.) dürfen wieder mehr Besucher in den Tierpark Olderdissen. Die gesunkenen Inzidenzwerte ließen dies zu, sagt Tierpark-Leiter Herbert Linnemann. Komplett geöffnet werde der Park aber noch nicht. Man muss sich vorher noch online einen Termin buchen. Das geht hier.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 20. Juni

Am Sonntag dem 20.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 4,2 ausgewiesen.*

Bielefeld befindet sich damit weiter in Inzidenzstufe 1 der Coronaschutzverordnung NRW.

Alle Infos zu den geltenden Maßnahmen bekommt ihr hier.

Seit der letzten Meldung sind keine neuen Infektionsfälle hinzugekommen. Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt liegt weiter bei 15.811. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 15.100 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 342.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Freitag 7 Coronapatienten behandelt, drei davon auf einer Intensivstation und auch unter Beatmung. 

Mindestens 185.250 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben die Erstimpfung gegen Corona erhalten.** Heute findet Abis 20:00 Uhr erneut eine Sonderimpfaktion statt, dieses Mal in Sieker. Anwohner von zehn Straßen sind eingeladen. Alle Infos hier.

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt.

** In der Angabe enthalten sind die Zahlen aus dem Bielefelder Impfzentrum, die Angabe zu den Impfungen in Bielefelder Arztpraxen, durch mobile Teams und von Sonderimpfaktionen in der Stadt. Nicht enthalten sind von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen.

Sonderimpfaktion gegen Corona in Sieker

Update 21 Uhr: 319 Anwohner kamen zur Sonderimpfaktion in Sieker. Alle Infos hier.

Urspüngliche Meldung:
In Sieker findet am Sonntag von 8:00 bis 20:00 Uhr erneut eine Sonderimpfaktion gegen Corona statt. Auf dem Parkplatz an der Greifswalder Straße 17 sind ausschließlich erwachsene Anwohner dieser Straßen eingeladen:

Greifswalder Straße
Wismarer Straße
Stralsunder Straße
Butterkamp
Roggenkamp
Gerstenkamp
Osterkamp
Delgenkamp
Wegskamp
Elpke

Benötigt wird der Personalausweis und wenn möglich Versichertenkarte und Impfpass. Wer von der Sonderimpfaktion zuletzt in Baumheide noch einen Stempel zur Bestätigung braucht, kann sich diesen am in Sieker geben lassen.

Das Land NRW hat der Stadt Bielefeld für solche Impfaktionen ein Sonderkontingent des Impfstoffs von Johnson & Johnson bereitgestellt. Dieser muss nur einmal gespritzt werden und soll dort verteilt werden, wo das Ansteckungsrisiko höher und die Erreichbarkeit der Menschen schwieriger ist. Die Aktion in Sieker ist bereits die fünfte Sonderimpfung in Bielefeld. 2.310 Menschen krempelten bislang bei den vier vorherigen die Ärmel hoch.  

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.