Anzeige

Mit Euranet Plus auf dem Laufenden in Europa

Radio Bielefeld macht für Deutschland mit beim europäischen Radionetzwerk Euranet Plus. Junge Reporterinnen und Reporter aus verschiedenen europäischen Ländern berichten für Euranet Plus über europäische Themen.

Ein Besuch lohnt sich auch auf euranetplus.de mit unseren deutschsprachigen Beiträgen rund um die EU oder auf der offiziellen englischsprachigen Website euranetplus-inside.eu mit allen Beiträgen der Radionetzwerkpartner aus ganz Europa.


UN-Migrationspakt bröckelt

02.11.2018

Gemeinsam die globalen Flüchtlingsströme zu bewältigen. Eine schöne Idee. Darauf hatten sich die 193 UN-Mitgliedstaaten 2016 in der New Yorker Erklärung geeinigt. Doch nach den USA, Ungarn und Australien zieht sich jetzt auch Österreich aus dem geplanten globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen zurück.


 


Was kommt als nächstes?

31.10.2018

Europa blickt auf Deutschland. Denn nachdem Bundeskanzlerin Merkel ihren schrittweisen Rückzug angekündigt hat, stellen sich viele, nicht ohne Sorge, die Frage: Was kommt als nächstes? Was internationale Pressestimmen angeht, herrscht weitestgehend Einigkeit darin, dass die Flüchtlingspolitik den Anfang vom Ende eingeläutet hat. In Deutschland und auch aus Europäischer Sicht. Doch wir wollen Freunde bleiben, heißt es von der EU-Kommission.


 


Brexit: Nochmal drüber nachdenken

30.10.2018

Noch ist nicht klar, wie hart oder weich der Brexit wird. Aber klar zu sein scheint, dass die Briten den Brexit in Zukunft immer bei sich tragen können. Denn sie sollen eine 50 Pence–Brexit-Münze bekommen. Mit dem Konterfei von Elisabeth II und dem Aufdruck: Freundschaft mit allen Nationen. Die Reaktionen darauf sind auch im Vereinigten Königreich geteilt. Eine ganz klare Meinung zum Brexit hat der Europaabgeordnete Karl-Heinz Florenz.


 


Wetter
11 °
min 9 °
max 11 °

Letzte Meldung: 12.11. - 15:50 Uhr

Ort
Bielefeld
Straße
Husumer Straße
> alle Blitzer anzeigen (aktuell 1)
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: