Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Gestamp-Geschäftsleitung soll auf Ultimatum reagieren

Spätestens Mittwoch soll es bei Gestamp im Brackweder Werk mehr Klarheit geben. Diese Frist haben die Gewerkschaft IG Metall und der Betriebsrat der Geschäftsführung des Autozulieferers im Fall des Stellenabbaus gegeben, so das WB.  Die Geschäftsleitung hatte die Gewerkschaft und den Betriebsrat gebeten, den 2015 ausgehandelten Zukunftstarifvertrag wegen der Probleme in der Autobranche zu ändern. Dazu sei die Gegenseite bereit, um das Werk in Brackwede wettbewerbsfähig zu halten. Im Gegenzug erwarten die Beschäftigten eine Beschäftigungssicherung, einen Investitionsplan und die Zusicherung über Aufträge. Gestamp will in Brackwede 201 Stellen abbauen.