Responsive image
 
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Hiller Dreifachmord-Prozess: Plädoyers beendet

Im Prozess um den Dreifachmord von Hille hat die Verteidigerin des älteren Angeklagten bestritten, dass ihr Mandant an den Taten aktiv beteiligt gewesen ist. Sie schob die Verantwortung an allen drei Morden dem jüngeren Mit-Angeklagten zu. Dessen Verteidiger forderte dagegen einen Freispruch und die Aufhebung des Haftbefehls. Es sei unklar, ob die Schläge seines Mandanten tötlich gewesen seien. Die Staatsanwaltschaft hatte für beide Männer eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert und eine Feststellung der besonderen Schwere der Schuld beantragt. Das Urteil im Hiller Dreifachmord-Prozess will das Bielefelder Landgericht am nächsten Freitag verkünden.