Responsive image
 
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Jugendlicher gesteht Stadtbahnangriff

Ein 17jähriger Bielefelder hat die Attacke gestern Abend auf eine Stadtbahn in der Nähe der Haltestelle Seidenstickerstraße gestanden. Der Jugendliche hat die Bahn mutmaßlich mit Stahlkugeln aus einer Softair-Pistole beschossen, die die herbeigerufene Polizei bei ihm fand. 

Seine 16jährige Begleiterin, die einem Metallbolzen bei sich trug, steht ebenfalls unter Verdacht. Die beiden Jugendlichen konnten durch die Befragung des Fahrers und der Fahrgäste der attackierten Bahn ermittelt werden. Bei dem Angriff war gestern Abend gegen 21 Uhr eine Seitenscheibe der Bahn zersplittert. Verletzt wurde zum Glück niemand.   Ob die beiden Jugendlichen auch für die Attacke auf eine andere Stadtbahn am Schelpmilser Weg am frühen Dienstag verantwortlich sind, muss noch geklärt werden.