Responsive image
 
---
---
Radio Bielefeld Nachrichten

Steinewerfer war 34-jähriger Mann im Bademantel

Der Steinewerfer vom Bielefelder Hauptbahnhof im Juni soll ein 34-jähriger Mann gewesen sein. Das haben jetzt die abschließenden Polizei-Ermittlungen ergeben, schreibt das WB. Er soll an der Jöllenbecker Straße von einer Dachterrasse aus, die Steine auf einen ICE und eine Eurobahn geworfen haben. Beide Züge mussten danach aus dem Verkehr gezogen werden. Der Mann soll wiedererkannt worden sein, weil er zur Tatzeit einen Bademantel trug.