Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---

Detailansicht

Keine personellen Experimente bei Arminia

Arminia Bielefeld wird übermorgen auf jegliche personelle Experimente verzichten und im DFB-Pokal mit der besten Elf auflaufen. Das kündigte Trainer Rüdiger Rehm heute Mittag an. Am Samstagnachmittag bei Rot-Weiß Essen fehlt Prietl weiter verletzungsbedingt, Staude ist gesperrt. Wir sind noch in der Findungsphase, hat Rüdiger Rehm nach den ersten Ligaspielen bilanziert. Seine Jungs stünden noch zu tief, trauen sich zu wenig zu und gewinnen keinen frühen Bälle. All das soll in Essen besser werden. Ein, zwei Änderungen deuten sich an, so ist Leandro Putaro ein Kandidat für die Startelf. Ein Weiterkommen würde Arminia weitere 310.000 Euro vom DFB einbringen. Und nur das ist das Ziel, sagt Brian Behrendt. 3.000 Arminia-Fans reisen mit.