Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 249 von 275


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Corona-Tests bei Tönnies bisher negativ

Die erste Corona-Tests bei Deutschlands größtem Fleischverarbeiter Tönnies in Rheda-Wiedenbrück sind bislang alle negativ ausgefallen. Bis zum Mittag hat es bei den knapp 800 Tests keine positiven Befunde gegeben, hieß es vom Kreis Gütersloh. Gestern und vorgestern waren knapp 2100 Tönnies-Beschäftigte getestet worden.

Weiter 34 Coronainfizierte in Bielefeld

Die Zahl der akut Corona-Erkrankten in Bielefeld ist im Vergleich zu gestern gleich geblieben. Das hat die Stadt am Mittwoch mitgeteilt. 34 Bielefelder sind derzeit mit dem Virus infiziert. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie positiv getesteten Bielefelder ist um zwei auf 401 gestiegen – genauso stieg aber auch die Zahl der wieder Genesenen um zwei auf 364. In den Krankenhäusern der Stadt werden weiter acht Coronapatienten behandelt, drei davon intensivmedizinisch und unter Beatmung. Die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tage liegt in Bielefeld bei 22. Die zwischen Bund und Land beschlossene Neuinfektionsgrenze liegt für unsere Stadt bei 170 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Erste Corona-Testergebnisse bei Tönnies erwartet

Beim größten deutschen Schlachtbetrieb, bei Tönnies in Rheda, werden heute die ersten Corona-Testergebnisse der Mitarbeiter erwartet. Rund 800 sind bisher getestet worden. Chef Clemens Tönnies hat einen runden Tisch vorgeschlagen, um über die Situation in der Fleischindustrie zu sprechen. Nach den aktuellen Massentests will das Unternehmen die Mitarbeiter weiter regelmäßig testet und richtet dafür ein eigenes Testzentrum ein. In einem Schlachtbetrieb in Coesfeld waren massenhaft Infektionen festgestellt worden, woraufhin das NRW-Gesundheitsministerium landesweite Tests in Fleischbetrieben anordnete. Auch der Bundestag diskutiert heute über die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie.

Keine weiteren Corona-Fälle in der CDU-Ratsfraktion

Die ersten Coronatest-Ergebnisse der CDU-Ratsfraktion stehen fest. Laut WB gab es zunächst keinen weiteren Fall. Die Teilnehmer der Fraktionssitzung vom 4.Mai stehen bis Montag unter Quarantäne, weil bei einer Teilnehmerin das Virus nachgewiesen worden war.

Polizisten in Quarantäne

Bei der Bielefelder Polizei ist eine Dienstgruppe vom Kesselbrink wegen Corona-Verdachts in Quarantäne. Die Beamten waren am Montag im Einsatz, als ein 25-jähriger aus Münster randalierte und dabei zwei Polizisten verletzte. Laut NW äußerte der Mann immer wieder, er sei mit dem Virus infiziert. Weil es Hinweise auf eine psychische Erkrankung gab, kam der Münsteraner in eine Psychiatrie. Die eingesetzten Polizisten sollen noch in dieser Woche getestet werden.

Modehandel gibt Rabatte - Gastronomen sind ernüchtert

Wer jetzt in der Bielefelder Innenstadt shoppen geht, kann offenbar ein Schnäppchen machen. Vom Handelsverband OWL heißt es, dass die Modehändler wegen voller Warenlager unter Verkaufdruck stehen und bei ihrer Ware Rabatte gewähren. Coronabedingt mussten die Modegeschäfte mehrere Wochen schließen. Unterdessen zeigen sich die Gastronomen nach den ersten Tagen der Wiedereröffnung ernüchtert. Laut Deutschem Hotel- und Gaststättenverband OWL führen weniger Gäste zu weniger Umsatz, bei hohem Aufwand.    

Campus Festival abgesagt

Das Bielefelder Campus Festival am 18. Juni ist jetzt offiziell wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Das hat die Bielefeld-Marketing mitgeteilt. Aus Solidarität mit den Künstlern und Dienstleistern des Festivals können die Kartenbesitzer ihr Ticket als Spende dem Festival zukommen lassen. 

moBiel-Busse bekommen Trennscheibe

Ab sofort werden alle 125 Busse von moBiel mit einer Trennscheibe ausgerüstet. Dann ist wieder der Ticketkauf im Bus möglich und das Einsteigen in den vorderen Bereich. In fünf Wochen sollen alle Busse umgerüstet sein.

12 neue Coronainfektionen in Bielefeld gemeldet

Nachdem in den vergangenen drei Tagen keine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Bielefeld gemeldet wurden, kommen am Dienstag 12 neue Infektionen hinzu. Damit steigt der Wert der bislang infizierten Bielefelder seit Beginn der Coronaausbreitung auf 399. Die Zahl der genesenen Bielefelder steigt im im Tagesvergleich um 18 auf 362. Damit gelten jetzt 34 Menschen in unserer Stadt als aktuell infiziert. Acht Corona-Patienten werden aktuell in den Bielefelder Krankenhäusern behandelt, drei davon unter Beatmung auf einer INtensivstation. Drei Bielefelder sind bislang mit einer Coronainfektion verstorben. In den letzten sieben Tagen wurden 20 Neuinfektionen gemeldet. Dieser Wert ist ausschlaggebend für erneute Einschränkungen im öffentlichen Leben. Sollte er auf 170 steigen wäre die von Bund und Land NRW beschlossene Infekztionsobergrenze erreicht.

Alle Meldungen zu den Auswirkungen der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Tierpark Olderdissen öffnet wieder (12.05.// 10 Uhr)

In diesen Minuten öffnet der Tierpark Olderdissen wieder nach der Corona-Zwangspause - allerdings mit neuen Regeln. Der Einlass erfolgt ab jetzt täglich zwischen 10 Uhr und dem letzten Zutrittstermin um 17 Uhr nur über den Haupteingang. Maximal 1.000 Besucher dürfen sich im Park aufhalten. Die Besuchsdauer wird auf drei Stunden begrenzt. Auf dem Gelände sind Wegführungen ausgeschildert, die teilweise nur in eine Richtung gehen, damit es möglichst zu keinem Gegenverkehr kommt. Das Füttern der Tiere ist verboten und auf der Toilette des Tierparks Olderdissen muss Mundschutz getragen werden.  


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.