Responsive image

on air: 

Nico-Laurin Schmidt
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 48 von 215


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Bundesärztepräsident aus Bielefeld macht wegen Impfstoffmangels Druck beim Bund

Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt aus Bielefeld, drängt die Bundesregierung dazu, für mehr Impfstoff gegen das Coronavirus zu sorgen. Der Bedarf übersteige die zur Verfügung stehenden Kapazitäten deutlich, so Reinhardt in der Rheinischen Post. Weiter sagte der Bielefelder wörtlich, wenn wir Termine verschieben müssen, weil Lieferungen ausbleiben, führt das zu Frust bei den Patienten.

Diesen Frust müsse vor allem das Praxispersonal ausbaden, das müsse sich schnell ändern. Er habe Verständnis dafür, dass die Menschen schnell geimpft werden wollen.

Der Bund müsse daher sicherstellen, dass so schnell wie möglich ausreichend Impfstoffe für die Praxen, Impfzentren und Betriebsärzte zur Verfügung stehen.

Laut Bundesgesundheitsministerium soll sich die Situation bald ändern, noch in diesem Monat wird deutlich mehr Impfstoff erwartet.

Weitere aktuelle Informationen rund um die aktuelle Coronalage in Bielefeld findet ihr hier.

 

Grüner Würfel am Kesselbrink öffnet

Nach der coronabedingten Schließung öffnet jetzt auch wieder der Grüne Würfel in Bielefeld. Das Mitmachbegegnungszentrum auf dem Kesselbrink wird ab der kommenden Woche Sport- und Freizeitangebote für Kinder und Erwachsene anbieten. 36 Initiativen organisieren sie. Das angeschlossene Bistro hat bereits seit gestern wieder geöffnet.

Weitere aktuelle Infos rund um die Entwicklung der Coronalage in Bielefeld findet ihr hier.

Auch Stiftsmarkt in Schildesche fällt 2021 aus

Die Traditionsveranstaltungen wie das Sparrenburgfest oder auch der Abendmarkt auf dem Klosterplatz fallen in diesem Jahr aus und eine weitere Absage folgt. Auch der Stiftsmarkt in Schildesche bleibt das zweite Jahr in Folge coronabedingt aus. Die Bielefeld Marketing will aber, wie schon im vergangenen Jahr, den "Burgsommer" veranstalten mit höchstens 200 Zuschauern und festen Sitzplätze.

Weitere aktuelle informationen rund um die Coronalage in Bielefeld findet ihr hier.

CinemaxX am Boulevard in Bielefeld will am 1.Juli öffnen

Das CinemaxX am Boulevard in Bielefeld plant am 1.Juli wieder zu öffnen. Wie die Kino-Gruppe mitteilt, sollen dann alle Standorte in Deutschland wieder Publikum empfangen. Coronabedingt waren sie geschlossen gewesen. Es gibt ein ausgearbeitetes Hygienekonzept: Unter anderem wird bei den zugewiesenen Plätzen der nötige Abstand gewahrt und es gilt ein Leitsystem.

Das Bielefelder Kino gehört zudem zu den Standorten, der mit fast 1.000 Ledersitzen in jedem Saal und an jedem Platz ausgestattet wurde, die elektrisch verstellbare Rückenlehnen und Fußteile haben.

Die Coronalage in Bielefeld am 09. Juni: Weitere Öffnungsschritte kommen ab Freitag

Am Mittwoch dem 09.06.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 25,7 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind zwölf neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es entfallen zehn auf den gestrigen Dienstag und zwei auf Montag.*

Damit liegt Bielefeld den fünften Werktag in Folge unter einer Inzidenzangabe von 50 und darf am Freitag weitere Öffnungsschritte vollziehen. Das Land NRW wird zeitnah anordnen, dass Bielefeld Stufe 2 der Coronaschutzverordnung NRW erreicht hat. Dann dürfen sich z.B. Angehörige aus drei Haushalten oder zehn getestete Personen im öffentlichen Raum treffen und die Gastronomie darf innen Gäste mit negativem Test und außen auch ohne Test empfangen.

Zeitgleich liegt die Inzidenzangabe den vierten von fünf Werktagen in Folge unter 35. Sollte der Wert auch morgen unter der Marken bleiben, könnte es ab Samstag noch weitreichendere Öffnungsschritte in Bielefeld geben.

Alle Infos dazu und die weiteren Regeln und Öffnungsschritte der Corona-Schutzmaßnahmen bekommt ihr hier. 

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 15.759 Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 14.600 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 339.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Montag 17 Coronapatienten behandelt, acht davon auf einer Intensivstation und sieben auch unter Beatmung. 

172.117 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen (maßgeblich für die Maßnahmen. Grenzwerte und Öffnungsschritte findet ihr hier.)

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. In unserer Grafik (rote Linie & graue Balken) werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Betriebsimpfungen in Bielefeld laufen mit wenig Impfstoff "vorsichtig"

Der Corona-Impfstart bei den Betriebsärzten kommt auch in Bielefeld nicht so schnell voran wie gewünscht. Es fehlt an Impfstoff. Bei Oetker könnten momentan ansonsten bis zu 800 Personen täglich geimpft werden, teilte das Unternehmen auf Radio Bielefeld-Nachfrage mit. Man wolle aber ohnehin nicht auf Vollauslastung gehen und für die Beschäftigten ohne Druck und Wartezeiten agieren. Die Impfbereitschaft bei Oetker sei aber sehr hoch. Bei Schüco sollen die Betriebsimpfungen am Donnerstag starten, sagte uns Unternehmenssprecher Lauritzen. Auch da sollen die wenigen Impfstoffmengen „vorsichtig“ eingeteilt werden.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Mobile Teststation am Alten Markt öffnet

Der Teststellenbetreiber PVM baut von Mittwoch bis Sonntag (09. - 13.06.) nochmal eine mobile Teststation am Alten Markt auf. Wer also zum Beispiel die Außengastro nutzen will, kann sich vorher spontan am "Theater am Alten Markt" testen lassen. Vergangene Woche haben das nach Angaben von Veranstalter Markus Wendler gut 5.000 BielefelderInnen getan.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Impf-Update mit Dr. Theo Windhorst

Nach dem Wegfall der Impfreihenfolge und dem Impfstart der Betriebsärzte in Bielefeld hat uns der medizinische Leiter des Bielefelder Impfzentrums Dr. Theodor Windhorst auch heute ein aktuelles Update zu den Bielefelder Zahlen gegeben. Außerdem hat er im Gespräch mit radio Bielefeld Redakteur Dirk Sluyter eine Einschätzung zur Impfung von Kindern gegeben.

Hier könnt ihr das komplette Interview nachhören:

Kein Abendmarkt und Sparrenburgfest 2021

Auch in diesem Sommer wird es keinen Abendmarkt auf dem Klosterplatz und kein Sparrenburgfest geben. Unter den aktuellen Corona-Schutzauflagen können beide Veranstaltungen nicht in gewohnter Form von Bielefeld Marketing durchgeführt werden. Dafür wird es aber wieder die Veranstaltungsreihe „Burgsommer“ in den Ferien geben. „Wir müssen diese Entscheidung schweren Herzens treffen“, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing. „Aus wirtschaftlicher Sicht ist der organisatorische Aufwand einfach nicht tragbar. Das gilt für Abendmarkt und Sparrenburgfest gleichermaßen.“ Unter anderem müssten gastronomische Außenbereiche abgetrennt, feste Plätze eingerichtet, Kontaktnachverfolgung gewährleistet und entsprechende Konzepte für den Gesundheitsschutz umgesetzt werden.

Der "Burgsommer" ist wieder auf der Wiese an der Sparrenburg geplant – mit max. 200 Zuschauern und festen Sitzplätze. Das Programm soll in Kürze veröffentlicht werden.

Weitere aktuelle Informationen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Bielefelder Betriebsärzte steigen in die Impfkampagne ein

Verspätet, aber noch in dieser Woche steigen auch Betriebsärzte in Bielefeld in die Impfkampagne mit ein. Ursprünglich sollte der Startschuss gestern fallen, als auch die starre Impfreihenfolge aufgehoben wurde. Auch hier ist aber der knappe Impfstoff das Problem. Jetzt geht es bei den bereits vorbereiteten Unternehmen in der Stadt vermutlich morgen (09.06.) los.

Dann will beispielsweise Dr. Oetker die hauseigene Impfstraße in Betrieb nehmen. Beim Impftempo wäre teilweise mehr drin, aber der Impfstoff fehlt, auch bei Dr. Oetker. Der Konzern könnte nach eigenen Angaben bis zu 800 Menschen pro Tag impfen.

Am Donnerstag (10.06.) folgen dann Schüco, Miele und DMG Mori, so die NW.

Über die aktuelle Impfsituation sprechen wir hier bei Radio Bielefeld heute Nachmittag (08.06.) mit dem Leiter des Impfzentrums an der Stadthalle Theodor Windhorst.

Weitere aktuelle Informationen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.