Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 147 von 286


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Kindergärten weiter im eingeschränkten Regelbetrieb

Die Kindergärten in NRW und damit auch in Bielefeld machen nach den Osterferien nicht wieder komplett auf. Es bleibt beim eingeschränkten Regelbetrieb. Familienminister Stamp begründet das mit der "unsicheren Entwicklung des Infektionsgeschehens".

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

IHK-Umfrage: mehr Schatten als Licht

Auch die Bielefeld Wirtschaft leidet noch immer unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die Lage im Handel und bei den Dienstleistern bleibt dabei aber sehr unterschiedlich. Das besagt die Frühjahrskonjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen. Auch die Industrie in Bielefeld ist aktuell eher unzufrieden – auch wenn sich die Geschäftslage zuletzt leicht erholt habe, sprechen nur 9% der befragten Unternehmen von einer guten, 23% aber von einer schlechten Lage. Genauso viele Betriebe planen einen Abbau von Arbeitsplätzen. Der Gesamtumsatz der Bielefelder Industriebetriebe ist vergangenes Jahr um über 6% im Vergleich zu 2019 gesunken (auf jetzt vier Milliarden €) Und: „Im Gegensatz zu den Nachbarkreisen gehen von der Bielefelder Industrie gegenwärtig kaum positive Impulse aus“, so IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke.

Im Einzelhandel rechnen 43% der Betriebe mit einer Verschlechterung – die IHK hofft, dass sie mit einem blauen Auge durch die Krise kommen. Eine generelle Öffnungsperspektive bleibe wichtig.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Rechtshilfe in Krisenzeiten gefragt

Weniger Geld durch Kurzarbeit, fehlende Schutzausrüstung, Probleme mit der Kinderbetreuung - Corona hat auch in Bielefeld zu zahlreichen Rechtsstreitigkeiten geführt - fast 2700 Mal hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt in OWL ihre Mitglieder juristisch beraten müssen. Viele Streitfälle gab es in der Gebäudereinigung. Arbeitgeber dürften die Krise nicht als Vorwand nutzen, um das Personal um seine Rechte zu bringen, appelliert die IG BAU.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Grasbahnrennen auf Leineweberring in Bielefeld fällt wieder aus

Auch in diesem Jahr müssen die Motorsportfans in Bielefeld und der Region auf das traditionelle ADAC Motorradrennen auf dem Leineweberring verzichten. Das teilte der DMSC Bielefeld mit. Damit fällt das Rennspektakel, das auch als Halbfinale zur Grasbahneuropameisterschaft 2021 zählen sollte, wegen Corona im zweiten Jahr hintereinander aus. Die derzeitige Planungsunsicherheit lasse einem für Juni keine andere Wahl, sagte Rennleiter Junklewitz. Kleiner Trost: Der Verband will das EM-Halbfinale auch 2022 wieder nach Bielefeld auf den Leineweberring vergeben.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Gottesdienst in Herford aufgelöst, 200 Personen in Quarantäne

An Ostersonntag ist in Herford ein Gottesdienst der freien Gemeinde „Lebendige Hoffnung“ aufgelöst worden. Die Veranstaltung war genehmigt. Es gab aber den Verdacht, dass ein Besucher die britische Corona-Mutante hatte. Tests ergaben, dass vier Gottesdienstbesucher in Herford positiv waren. 200 Personen sind in Quarantäne.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 08.04.21

Am Donnerstag dem 08.04.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 89,5 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 90 neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es entfallen 40 auf den gestrigen Mittwoch 48 auf Dienstag und einer auf Montag.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 11.484. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten 28 Tage liegt bei 63,3 Prozent. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 10.000 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 295.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 62 (+5) Coronapatienten behandelt, 17 davon auf einer Intensivstation und 13 auch unter Beatmung. 

50.984 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben bislang mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz *

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 16 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in den Statistiken des LZG NRW und des RKI berücksichtigt. In unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Shoppen mit Termin ab Montag in Bielefeld wieder möglich

Am Montag (12.04.) kann man in Bielefeld wieder mit vorher vereinbartem Termin shoppen und Kultureinrichtungen besuchen. Voraussetzung ist ein bestätigter negativer Coronatest, der nicht älter als 24 Stunden ist. Das NRW-Gesundheitsministerium hat jetzt das „Click and Meet“ in Bielefeld genehmigt. Das gilt auch für den Besuch von Kultureinrichtungen. Es soll dann in unserer Stadt genügend Testangebote geben: Ende der Woche eröffne eine Teststation an der Uni, ab Montag im LOOM und in der Nähe der Altstädter Nicolaikirche sowie kurz danach auch in Zelten im Fußgängerbereich der Innenstadt. In jeder Woche könnten an den insgesamt 56 Teststellen mindestens 45.000 Tests durchgeführt werden, so Krisenstabsleiter Nürnberger. Man kümmere sich zudem um Testangebote in den Außenbezirken.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Und hier findet ihr die bisher veröffentlichen Teststellen in Bielefeld.

 

Impftag in den Bielefelder Hausarztpraxen

Viele Bielefelder Hausärzte haben Mittwochnachmittag ihre ersten Patienten gegen Corona geimpft. Einige hatten damit bereits Dienstag begonnen. Die Praxen kommen zunächst im Schnitt nur etwa 20 Impfdosen pro Woche. Die Liefermenge variiert. Die Ärzte sprechen die impfberechtigten Patienten an. Dazu sagte uns Mittwochmittag Dr. Weller.

In der Heeper Gemeinschaftspraxis von Dr. Kai Kleinholz wurden Mittwoch 56 Personen geimpft.

Zusammen mit dem pharmazeutischen Großhandel und den Praxen bilden die Vor-Ort-Apotheken ein Team, das dafür sorgt, den Impfstoff zu den Hausärzten und damit zu den Patienten zu bringen. Die Sprecherin der Apothekerschaft in Bielefeld, Barbara Limberg sagt: „Sobald der Impfstoff verfügbar ist, ist niemand schneller als wir.“

Dr. Kai Kleinholz erklärt die Abläufe.

Mehr Impfeindrücke hört ihr Donnerstagmorgen bei Radio Bielefeld.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die Corona Meldelage in Bielefeld am 07.04.21

Am Mittwoch dem 07.04.2021 wird vom Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine vorläufige Corona-Inzidenz von 91,0 ausgewiesen. Seit der letzten Meldung sind 27 neue Infektionsfälle hinzugekommen. Es entfallen sieben auf den gestrigen Dienstag und 20 auf Montag. Die Gesamtzahl der gemeldeten Fälle wird um einen Fall aus 2020 reduziert.*

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in unserer Stadt steigt auf 11.394. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten 28 Tage liegt bei 66,2 Prozent. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 10.000 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen bleibt im Tagesvergleich konstant bei 295.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Dienstag 57 Coronapatienten behandelt, 14 davon auf einer Intensivstation und zwölf auch unter Beatmung. 

49.395 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben bislang mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz *

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI I Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL (jeweils letzte Angaben)

 * Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 16 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in den Statistiken des LZG NRW und des RKI berücksichtigt. In unserer Grafik werden die Angaben des Vortags deshalb mit der Meldung des Folgetag vervollständigt. Auch in den weiter zurückliegenden Tagen kommt es immer wieder zu Korrekturen. Diese berücksichtigen wir ebenfalls.

Bald wieder Termin-Shopping in Bielefeld?

Die Stadt will in Bielefeld weiterhin zeitnah ein Einkaufen mit Termin für Menschen mit negativem Coronatest einführen. Man arbeite an ausreichenden Teststellen in der Innenstadt und in Sennestadt und bereite eine sogenannte Allgemeinverfügung vor, sagte Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger im Radio Bielefeld-Interview. Kurzfristig müsse die Stadt sich aber noch mit der Landesregierung abstimmen.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.