Responsive image

on air: 

Marcel Pfüller
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 42 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Omikron-Variante an Schulen in Versmold, Werther und Borgholzhausen

Bei unseren Nachbarn in Versmold hat es unter Schülern des Gymnasiums zwei Coronafälle durch die Omikronvariante gegeben. Deshalb sind jetzt rund 100 Schüler und Lehrer des Gymnasiums in Quarantäne und die Schule setzt die letzten Tage vor Weihnachten auf Distanzunterricht. Auch die Peter-August-Gesamtschule in Werther und Borgholzhausen unterrichtet teilweise in Distanz.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Nach der Bielefelder Corona-Demo: Pit Clausen hat kein Verständnis und will Impfpflicht

Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere hat am Montagnachmittag Stellung zum Polizeieinsatz während der Demonstrationsvorgänge am Freitagabend genommen. Rund 3.000 Gegner der Coronamaßnahmen hatten sich auf dem Kesselbrink getroffen, um gegen die aktuelle Einschränkungen zu protestieren. Auch die Coronaimpfungen wurden von den Demonstranten scharf kritisiert, insbesondere eine diskutierte Impfpflicht. 

Es kamen deutlich mehr Teilnehmer als angemeldet, so Dr. Giere. Auch die Erwartung der Polizei wurde übertroffen. Als die Zahl von über 2.500 Teilnehmern überschritten war, musste laut Coronaschutzverordnung die 3G-Regel angewandt werden. Es hätten also nur geimpfte oder genesene Personen an der Demo teilnehmen dürfen. Der Versammlungsleiter beendete die Demonstration daraufhin. Der Versammlungsleiter selbst und die Polizei hätten dies mit Lautsprechern durchgesagt. Einige Teilnehmenden seien dann trotzdem zum Rathaus und weiter durch die Stadt in Richtung Adenauerplatz und zurück zum Kesselbrink gezogen.

Es kam in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen, bei denen auch zwei Polizisten verletzt wurden. Mehrere Strafanzeigen wurden gestellt, vier Personen vorübergehend festgenommen.

Dr. Giere sagte dennoch, die breite Masse habe ihre Meinung am Freitag friedlich vertreten und man könne nicht von einer besonders gewalttätigen Veranstaltung sprechen. Sie könne aber verstehen, dass die Vorgänge und die im Netz kursierenden Videos Verstörung auslösen. Dr. Giere gab aufgrund der unterschätzten Teilnehmerzahl für die Polizei an: „Wir waren nicht ausreichend vorbereitet.“ Auch gab es keinen Plan für den Abbruch der Demonstration auf dem Kesselbrink und die folgende Abwanderung der Teilnehmer. Die Bürgerinnen und Bürger in Bielefeld könnten sich aber darauf verlassen, dass die Polizei auch bei künftigen Demos Gewalt unterbinden und Sicherheit gewährleisten werde. 

Auch Oberbürgermeister Pit Clausen nahm Stellung. Er dankte der Bielefelder Polizei für einen besonnenen Einsatz: Straßenschlachten seien verhindert, der Weihnachtsmarkt geschützt gewesen. Er kritisierte die Demo-Teilnehmer dafür, in einer Situation, in der es sich in den Kliniken immer weiter zuspitze, die Realität nicht wahrzunehmen. So langsam müsse man diesen Menschen sagen: „Leute, nun ist es mal langsam gut.“ Clausen sagte weiter: „Anscheinend braucht es eine Impfpflicht, um die Pandemie zu bekämpfen.“ Es müssten weiter Impulse gesetzt werden, damit die Impfungen nicht weiter abgelehnt werden. Die Impfpflicht sei dabei das stärkste Mittel. 

Aktuell sind keine weiteren Corona-Demonstrationen in Bielefeld angemeldet. In den sozialen Medien wird aber bereits für den 7. Januar für den nächsten Protest mobilisiert. 

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Aufarbeitung der Bielefelder Demo gegen Corona-Maßnahmen angekündigt

Der Polizei-Großeinsatz bei einer Demo der Gegner der Corona-Maßnahmen auf dem Kesselbrink bleibt Thema. Oberbürgermeister Pit Clausen kündigt Medienberichten zufolge für Montag (20.12.) eine gemeinsame Pressekonferenz mit der Polizeipräsidentin Katharina Giere an. Hier sollen die Vorgänge von Freitagabend (17.12.) beschrieben werden, wird Clausen zitiert.

Zu dem sogenannten „Lichterspaziergang“ waren mit bis zu 3.000 Teilnehmern bei der Hauptdemo deutlich mehr Menschen gekommen als angemeldet. Insgesamt gab es sieben Strafanzeigen, zwei Polizeibeamte und ein Demonstrant wurden leicht verletzt. Vier Personen wurden vorläufig festgenommen.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Sonderimpfaktion beim FC Altenhagen

Beim FC Altenhagen Bielefeld kommt es vor Weihnachten noch zu einer Sonderimpfaktion. Das sogenannte Feierabend-Blitz-Impfangebot findet Dienstag (21.12.) und Mittwoch (22.12.) von 18 bis 21 Uhr am Fußballplatz in Altenhagen statt.

Geimpft wird durch medizinisches Fachpersonal und auch ein Arzt ist vor Ort. Verimpft werden hier Biontech und Moderna. Um Wartezeiten zu vermeiden, sollen sich Interessierte online ein Terminfenster buchen, zum Buchungsportal kommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 20. Dezember

Am Montag dem 20.12.2021 werden in Bielefeld 61 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehre zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 221,0 (+6,9). Landesweit wird die Inzidenz mit 238,3 (+1,3) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 69 Coronapatienten behandelt, davon 23 auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,38 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

422 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 12. Dezember haben über 272.000 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das knapp 81,5Prozent, gemessen an den impfberechtigten Personen über 12 Jahren 92 Prozent. Mehr als 36 Prozent der Volljährigen sind bereits dreimal geimpft.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Für Besucher gilt 2G-Plus im EvKB und Krankenhaus Mara

Ab Montag (20.12.) gilt im Evangelischen Klinikum Bethel und dem Krankenhaus Mara für Patientenbesuche die 2G Plus-Regel. In den beiden Betheler Krankenhäusern müssen Besucher zusätzlich zum vollständigen Impfnachweis oder Genesenenstatus auch einen negativen Coronatest vorlegen – auch geboosterte Menschen. Tests sind beim Medizin-Dienstleister PVM an neuen Standorten möglich, unter anderem in der Teststation unterhalb von Gilead I und am Johannesstift. Termine sollten vorher online gebucht werden.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Impfaktionen in der Beyazit-Moschee und bei den Stadtwerken

In der Beyazit-Moschee in Sennestadt startet heute eine große Impfaktion. Die türkisch-islamische Gemeinde, Ärzteteams und die Stiftung Solidarität laden von 11 bis 16 Uhr dazu ein. Das Ärzteteam ist mehrsprachig. Termine können vorab online gemacht werden. Neben Erst- und Zweitimpfungen ist auch Boostern in Sennestadt möglich. Geimpft wird heute auch nochmal zwischen 8 und 18 Uhr bei den Stadtwerken. Hier kommt ihr zur Anmeldung.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 19. Dezember

Am Sonntag dem 19.12.2021 werden in Bielefeld 61 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehre zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 214,1 (-36,3). Bei unseren Nachbarn in Herford und Gütersloh liegt sie über 300, in Lippe sogar über 500. Landesweit wird die Inzidenz mit 237,0 (-1,3) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 69 Coronapatienten behandelt, davon 23 auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,38 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

422 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 12. Dezember haben über 272.000 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das knapp 81,5Prozent, gemessen an den impfberechtigten Personen über 12 Jahren 92 Prozent. Mehr als 36 Prozent der Volljährigen sind bereits dreimal geimpft.**

Heute gibt es neben den stationären Impfzentren in der Stadthalle, an der Uni und hinter Ikea auch weitere Impfmöglichkeiten bei den Stadtwerken und der Beyazit Moschee in Sennestadt.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Arminia Bielefeld gewinnt sensationell in Leipzig

Arminia Bielefeld hat im letzten Spiel des Jahres die große Überraschung geschafft. Zum Abschluss der Hinrunde gewann der DSC beim deutschen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig verdient mit 2:0. Damit überwintern die Arminen mit 16 Punkten zwar auf Platz 17, haben aber wieder den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze geschafft.

Ohne die beiden positiv auf Covid 19 getesteten Ortega und Prietl zeigten die Arminen über 96 Minuten eine bärenstarke Vorstellung. Bereits in der ersten Halbzeit ließen sie kaum Leipziger Chancen zu und hatten kurz vor der Pause Pech bei einem Abseitstor von Okugawa. Nach knapp einer Stunde sorgte dann Janni Serra mit seinem ersten Bundesligator für die Führung. Danach sah der eingewechselte Fabian Klos nach einem harten Einsteigen gegen Orban die rote Karte. Doch zehn Arminen zeigten eine Trotzreaktion. Nach 75 Minuten erzielte Masaya Okugawa den zweiten Treffer nach Vorarbeit des starken Florian Krüger, der auch am ersten Tor maßgeblich beteiligt war.

Mit sechs Punkten innerhalb von vier Tagen machten sich die Arminen damit selbst das schönste Weihnachtsgeschenk und sind wieder mitten drin im Kampf um den Klassenerhalt.

Die Stimmen zum Spiel gibt es im Radio Bielefeld Arminia-Podcast.

Die Coronalage in Bielefeld am 18. Dezember

Am Samstag dem 18.12.2021 werden in Bielefeld 150 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehre zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 250,4 (-10,2). Landesweit wird die Inzidenz mit 238,3 (-12,1) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 69 (+5) Coronapatienten behandelt, davon 23 (+3) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 3,78 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Ein weiterer und damit jetzt insgesamt 422 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 12. Dezember haben über 272.000 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das knapp 81,5Prozent, gemessen an den impfberechtigten Personen über 12 Jahren 92 Prozent. Mehr als 36 Prozent der Volljährigen sind bereits dreimal geimpft.**

Am Wochenende gibt es neben den stationären Impfzentren in der Stadthalle, an der Uni und hinter Ikea auch weitere Impfmöglichkeiten bei den Stadtwerken und der Beyazit Moschee in Sennestadt.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.