Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 13 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Neuer Hilfskonvoi soll von Bielefeld nach Kiew starten

Aus Bielefeld soll bald ein weiterer Hilfstransport nach Kiew gebracht werden. Alle Feuerwehrwachen in der Region sind aufgerufen zu spenden.

Denn dieses Mal sollen unter anderem gebrauchte Notstromaggregate, Minibagger und andere Mittel des Katastrophenschutzes in die Ukraine gebracht werden. Aber auch Medikamente sollen wieder Teil der Hilfslieferung sein. Wer mit einer Geldspende helfen will, kann hier mehr dazu erfahren.

Organsisiert wird die Hilfe durch mehrer Partner rund um das evangelische Klinikum Bethel und den Bielefelder Europapolitiker Elmar Brok. Vor wenigen Tagen war ein erster Medikamententransport aus Bielefeld in Kiew eingetroffen. In einer Videobotschaft hat sich Vitali Klitschko für die Hilfe aus Ostwestfalen bedankt. Hier könnt ihr das Video sehen und ihr bekommt weitere Infos zum Hilfstransport.

Die Coronalage in Bielefeld am 26. März

Am Samstag dem 26.03.2022 werden in Bielefeld 380 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die gemeldeten Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 973,0 (-53,4). NRW-weit wird die Meldeinzidenz mit 1.401,6 (+6,1) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 146 (+6) Coronapatienten behandelt, davon elf (+4) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 7,17 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Insgesamt 515 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt waren am Freitag zwei Todesfälle gemeldet worden: Eine 96 Jahre alte Frau  und ein 90 jähriger Mann sind an Corona verstorben. Sie waren beide vollständig geimpft.

Gemessen an der Bielefelder Einwohnerzahl haben bis zum 20. März 88,4 Prozent eine vollständige Impfung erhalten, 69,4 Prozent auch eine Drittimpfung.** 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen Bielefeld I Graue Linie: Inzidenz-Angabe NRW ohne Nachmeldungen | Schwarze Linie: Inzidenz-Angabe Bielefeld ohne Nachmeldungen | Rote Linie: Meldeinzidenz Bielefeld mit Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Bielefelds Leineweber-Markt findet wieder statt

Bielefelds Leineweber-Markt soll in diesem Jahr nach der Corona-Zwangspause wieder stattfinden, das hat die Bielefeld Marketing bekanntgegeben. Aktuell laufen demnach die Vorbereitungen für die 46. Auflage des Stadtfestes. Die große Konzertbühne wird dieses Mal auf dem Kesselbrink stehen, an zwei Abenden sollen dort Top-Acts mit Vorgruppen spielen, man sei mit einigen bekannten Bands im Gespräch, heißt es. Zudem gibt es erneut eine Kirmesmeile auf dem Niederwall, in diesem Jahr mit dem Riesen-Kettenkarussell „Skydance“ als Highlight. Vom 25. bis zum 29. Mai soll der Leineweber auf den bekannten Plätzen in der Altstadt stattfinden, das genaue Programm soll Anfang Mai erscheinen.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 25. März: Gemeldete Inzidenz wieder über 1.000 - zwei weitere Todesfälle

Am Freitag dem 25.03.2022 werden in Bielefeld 809 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Diese Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 1.026,4 (+29,1). NRW-weit wird die Meldeinzidenz mit 1.395,5 (-8,5) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 140 (-6) Coronapatienten behandelt, davon sieben (+1) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 6,71 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Zwei weitere und damit jetzt insgesamt 515 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt waren am Donnerstag drei Todesfälle gemeldet worden: Eine 76 Jahre alte Frau ist an Corona verstorben. Ihr Impfstatus war unbekannt. Ein 64 Jahre alter, vollständig geimpft Mann ist mit Corona verstorben und eine 96 jährige Frau mit unbekanntem Impfstatus ist an Corona verstorben.

Gemessen an der Bielefelder Einwohnerzahl haben bis zum 20. März 88,4 Prozent eine vollständige Impfung erhalten, 69,4 Prozent auch eine Drittimpfung.** 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen Bielefeld I Graue Linie: Inzidenz-Angabe NRW ohne Nachmeldungen | Schwarze Linie: Inzidenz-Angabe Bielefeld ohne Nachmeldungen | Rote Linie: Meldeinzidenz Bielefeld mit Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Bielefelds städtisches Impfzentrum zieht um: Ab Montag gibt es den Coronaschutz in der Schillerstraße

Am Sonntag schließt das städtsische Impfzentrum in der Bielefelder Stadthalle. Ab Montag gibt es die Coronaschutzimpfungen dann in der Geschäftsstelle des Arbeiter-Samariter-Bund an der Schillerstraße 44. Dort könnten täglich bis zu 640 Personen geimpft werden. Hinzu kommen zeitnah auch wieder dezentrale mobile Impfangebote, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

In der Stadthalle konnten täglich bis zu 2.400 Personen geimpft werden, zuletzt kamen jedoch täglich nur noch rund 160. Am 08. Februar 2021 wurden dort die ersten Impfungen durchgeführt. Zwischen dem 18. September und dem 9. Dezember 2021 war es geschlossen, dann jedoch wegen der anstehenden Boosterimpfungen nochmal an den Start gegangen. Rund 70.000 Impfungen wurden in der Stadthalle insgesamt durchgeführt.

Am neuen Standort beim ASB in der Schillerstraße wird es künftig neben den Informationsgesprächen auch alle zugelassenen Impfstoffe und von der STIKO empfohlenen Impfungen geben. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr.

Bielefelds Gesundheitsdezernent Martin Adamski betont, dass die hohen Infektionszahlen und die Belastung in den Krankenhäusern zeige, dass wir weiter achtsam sein müssten. Die Impfung sei der beste Schutz vor einer schweren Erkrankung.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld und den weiteren Impfmöglichkeiten bekommt ihr hier.

Und hier gibt es alle Infos zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

 

Die Coronalage in Bielefeld am 24. März: Erneut drei weitere Todesfälle

Am Donnerstag dem 24.03.2022 werden in Bielefeld 726 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die gemeldeten Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 997,3 (+27,3). NRW-weit wird die Meldeinzidenz mit 1.404,0 (+4,8) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 145 (-7) Coronapatienten behandelt, davon sechs (-1) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 6,99 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Drei weitere und damit jetzt insgesamt 513 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt waren am Mittwoch ebenfalls drei Todesfälle gemeldet worden: Eine 86 Jahre alte Frau ist mit Corona verstorben. Ihr Impfstatus war unbekannt. Ein 85 Jahre alter, vollständig geimpft Mann ist an Corona verstorben und ein 66 jähriger Mann mit unbekanntem Impfstatus ist an Corona verstorben.

Gemessen an der Bielefelder Einwohnerzahl haben bis zum 20. März 88,4 Prozent eine vollständige Impfung erhalten, 69,4 Prozent auch eine Drittimpfung.** 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen Bielefeld I Graue Linie: Inzidenz-Angabe NRW ohne Nachmeldungen | Schwarze Linie: Inzidenz-Angabe Bielefeld ohne Nachmeldungen | Rote Linie: Meldeinzidenz Bielefeld mit Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Stadt Bielefeld unterstützt Vereine in Coronakrise

Die Stadt Bielefeld weist darauf hin, dass sie auch in diesem Jahr gemeinnützige und nicht profitorientierte Vereine unterstützt, die durch die Coronakrise in eine Notlage geraten sind. Der Rat der Stadt hatte dafür ein Budget von 150.000 Euro für Sofortmaßnahmen beschlossen. Betroffene Bielefelder Vereine können sich bis zum 30. April für eine finanzielle Unterstützung bewerben.

Die Einzelheiten findet ihr hier.

Und alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 23. März: Drei weitere Todesfälle gemeldet

Am Mittwoch dem 23.03.2022 werden in Bielefeld 641 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die gemeldeten Infektionen verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 970,0 (-1,2). NRW-weit wird die Meldeinzidenz mit 1.399,2 (-17,0) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 152 (+/-0) Coronapatienten behandelt, davon sieben (+/-0) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 7,32 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Drei weitere und damit jetzt insgesamt 510 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt waren am Dienstag eine 84 jährige Frau und ein 85 Jahre alter Mann gemeldet worden. Beide waren vollständig geimpft und sind an Corona verstorben.

Gemessen an der Bielefelder Einwohnerzahl haben bis zum 20. März 88,4 Prozent eine vollständige Impfung erhalten, 69,4 Prozent auch eine Drittimpfung.** 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld.

Die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen Bielefeld I Graue Linie: Inzidenz-Angabe NRW ohne Nachmeldungen | Schwarze Linie: Inzidenz-Angabe Bielefeld ohne Nachmeldungen | Rote Linie: Meldeinzidenz Bielefeld mit Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Klinikum Bielefeld verschärft Coronamaßnahmen: Die Besuchsregeln der Bielefelder Krankenhäuser

Das Klinikum Bielefeld mit den Standorten Mitte, Rosenhöhe und Halle verschärft die aktuelle 2G+ Zugangsregelung.

Ab Mittwoch (23.03.) können Besucher nur noch mit einem negativem Schnelltest, der nicht älter als vier Stunden ist, in die Kliniken. Die Besuchszeiten von 14 bis 18 Uhr bleiben. Hier findet ihr die Details.

Hintergrund sind die weiter hohen Infektions- und Patientenzahlen. In den Kliniken kommt es zudem auch aufgrund von Coronainfektionen und anderen Krankheitsfällen der Mitarbeitenden zu personellen Engpässen.

In den Häusern des Evangelischen Klinikum Bethel gilt für Besucher 2G+. Der Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein. Erwachsene Patientinnen und Patienten dürfen nur einen Besucher pro Tag empfangen. Mehr hier.

Im Franziskus Hospital sind seit dem 09. März Besuche nur in Ausnahmefällen erlaubt. Für Begleitpersonen bei Geburten gilt 2G+. Alle Infos hier.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

3G und keine Masken für Arminia Bielefeld-Zuschauer

Beim nächsten Heimspiel von Arminia Bielefeld gegen den VfB Stuttgart am 2. April gilt für die Zuschauer erstmals in dieser Saison keine Maskenpflicht mehr – lediglich in geschlossenen Räumen muss noch eine Maske getragen werden. Außerdem gilt laut Arminia die 3G-Regel im Stadion, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren gelten als getestet und müssen ihren Ausweis vorzeigen. Für das Abstiegsduell in elf Tagen sind bisher rund 22.000 Tickets verkauft, die Stehplätze sind ausverkauft, zum ersten Mal in dieser Saison darf die Schüco-Arena komplett ausgelastet werden.

Hier gibt es die weiteren Infos.

Und hier alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.