Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 63 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Bielefelder Kitas diesen Herbst deutlich leerer

Viele Bielefelder Kitas spüren aktuell die Auswirkungen der Erkältungswelle in unserer Stadt. Allein im Oktober musste das Jugendamt in zehn Fällen Eltern fragen, ob sie ihre Kinder auch zu Hause betreuen könnten, weil die Kapazitäten in der Kita nicht ausreichten.

Grund dafür ist, dass sich das Personal bei den Kindern ansteckt und in der Folge ausfällt. Das hat die Stadt auf Radio Bielefeld Nachfrage mitgeteilt. In einer Kita mit 35 Kindern konnten beispielsweise an einem Tag 25 Kinder nicht betreut werden.

Städtische Kitas mussten zwar bisher nicht geschlossen werden, da die gesunden Kinder in eigenen Gruppen zusammengelegt werden konnten, die restlichen Kitas in unserer Stadt mussten aber in Einzelfällen zeitweise ihre Einrichtungen schließen.

Aktuell holen viele Kinder die üblichen Erkältungen aus dem vergangenen Jahr quasi „nach“, dabei setzten die ersten Erkältungswellen schon im September und damit früher als üblich ein.

 

Download: Verhaltenskodex für Eltern mit erkälteten Kindern

Alle Meldungen zur Coronapandemie in Bielefeld gibt es hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 29. Oktober

Am Freitag dem 29.10.2021 werden in Bielefeld 58 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Diese verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 110,9 (+4,2). Landesweit wird die Inzidenz mit 99,7 (+8,0) ausgewiesen. 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Angaben 24 Coronapatienten behandelt, davon drei auf einer Intensivstation.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

377 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 18. Oktober haben rund 263.000 Personen in Bielefeld die Erstimpfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 79 Prozent.**

Die nächsten mobilen Impfaktionen finden heute an der Universität (29.10. / 10 bis 18 Uhr) und an der Friedrich-Willhelm-Murnau Gesamtschule (29.10. / 8 bis 15 Uhr) statt, morgen gibt es eine Impfstation am Kesselbrink (30.10. / 15.30 bis 21.30 Uhr). Jeder darf zu den Stationen kommen. Bei den mobilen Aktionen braucht ihr keinen Termin. Bringt aber euren Personalausweis und falls zur Hand die Krankenkassenkarte und den Impfpass mit. Außerdem wird bei Haus- und Fachärzten weiter geimpft.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. Auch weiter zurückliegend gibt es immer wieder Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden bislang nicht veröffentlicht. Die Impfzahlen werden seit Schließung der Impfzentren nur noch wöchentlich veröffentlicht.

Schulen: Keine Maskenpflicht mehr im Unterricht ab Dienstag (02.11.)

In Bielefeld und ganz NRW müssen Schülerinnen und Schüler im Unterricht bald keinen Mund-Nasen-Schutz mehr tragen. Die Maskenpflicht auf den Sitzplätzen im Klassenraum wird zum kommenden Dienstag (02.11.) abgeschafft. Das hat das NRW-Schulministerium mitgeteilt. Schülerinnen und Schüler müssen die Maske demnach nur weiterhin noch im übrigen Gebäude tragen und wenn sie ihren festen Sitzplatz verlassen. Für Lehrkräfte entfällt die Maskenpflicht, so lange ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Außerdem sollen die üblichen Corona-Tests fortgesetzt werden: also drei Corona-Selbsttests pro Woche an weiterführenden Schulen und zwei PCR-Pooltests pro Woche an Grund- und Förderschulen.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Arbeitszlosenzahlen gehen in Bielefeld weiter zurück

In Bielefeld ist die Zahl der Arbeitslosen im Oktober ein wenig gesunken. Insgesamt waren 15.059 Menschen arbeitslos gemeldet und damit 280 weniger als im September. Laut Arbeitsagentur wirkt die Öffnungen im Bereich der kontaktintensiven Dienstleistungen begünstigend.

Mit der Herbstbelebung setzt sich die Erholung am Bielefelder Arbeitsmarkt zwar im sechsten Monat in Folge fort, in Folge der Pandemie bleibt die Arbeitslosigkeit in Bielefeld aber erhöht: so fasst es Agenturleiter Wolfgang Draeger zusammen. Weiter als stabilisierender Faktor wirke die Kurzarbeit. Die Arbeitslosenquote lag im Oktober bei 8,3 Prozent, also 0,1 Prozentpunkte niedriger als ein Jahr zuvor. In Bielefeld gibt es außerdem wieder mehr freie Stellen. Laut Arbeitsagentur müssten aber viele Unternehmen hinnehmen, dass die Stellenbesetzung zunehmend länger dauere – wegen des Fachkräftemangels.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 28. Oktober: Inzidenzangabe steigt über 100

Am Donnerstag dem 28.10.2021 werden in Bielefeld 97 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Diese verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 106,7 (+9,3). Landesweit wird die Inzidenz mit 91,7 (+12,5) ausgewiesen. 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Angaben 24 (+1) Coronapatienten behandelt, davon drei (-3) auf einer Intensivstation.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

377 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 18. Oktober haben rund 263.000 Personen in Bielefeld die Erstimpfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 79 Prozent.**

Die nächsten mobilen Impfaktionen finden von heute und morgen an der Universität statt (bis 29.10. / 10 bis 18 Uhr), morgen außerdem an der Friedrich-Willhelm-Murnau Gesamtschule (29.10. / 8 bis 15 Uhr) und am Samstag am Kesselbrink (30.10. / 15.30 bis 21.30 Uhr). Jeder darf zu den Stationen kommen. Bei den mobilen Aktionen braucht ihr keinen Termin. Bringt aber euren Personalausweis und falls zur Hand die Krankenkassenkarte und den Impfpass mit. Außerdem wird bei Haus- und Fachärzten weiter geimpft.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. Auch weiter zurückliegend gibt es immer wieder Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden bislang nicht veröffentlicht. Die Impfzahlen werden seit Schließung der Impfzentren nur noch wöchentlich veröffentlicht.

Coronalage in Bielefelder Schulen und die Maskendebatte

Bis spätestens morgen (28.10.) soll für Schulen in Bielefeld klar sein, ob die Maskenpflicht am Sitzplatz ab Dienstag (02.11.) aufgehoben wird. Das Land will anhand der aktuellen Infektionslage an den Schulen in NRW entscheiden. Kritiker halten den Zeitpunkt für zu früh. Der Deutsche Lehrerverband fordert angesichts der aktuell steigenden Corona-Zahlen bundesweit eine Maskenpflicht im Unterricht.

Von den Schulen in Bielefeld sind der Stadt nach den Herbstferien 14 positive Coronatests von weiterführenden Schulen gemeldet worden und drei positive Pooltestungen von Grundschulen, so das WB. Bielefelds Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger geht davon aus, dass die Dunkelziffer der positiven Tests höher liegt. Aktuell scheint die Situation aber entspannter als nach den Sommerferien. Nürnberger hofft, dass Kommunen bei hohen Infektionszahlen selbst entscheiden dürfen, ob die Maskenpflicht wieder angeordnet werden kann.

Weitere aktuelle Meldungen rund um die Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld lest ihr hier.

Die Coronalage in Bielefeld am 27. Oktober

Am Mittwoch dem 27.10.2021 werden in Bielefeld 70*** weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Diese verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 97,4 (+5,6). Landesweit wird die Inzidenz mit 79,2 (+6,3) ausgewiesen. 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Angaben 23 Coronapatienten behandelt, davon sechs auf einer Intensivstation.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

377 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben. Zuletzt wurde  gestern ein weiterer Sterbefall gemeldet: Dabei handelt es sich um eine 87 Jahre alte Frau.

Nach letzten Angaben vom 18. Oktober haben rund 263.000 Personen in Bielefeld die Erstimpfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 79 Prozent.**

Die nächsten mobilen Impfaktionen finden von heute bis Freitag an der Universität statt (27. bis 29.10. / 10 bis 18 Uhr), am Freitag außerdem an der Friedrich-Willhelm-Murnau Gesamtschule (29.10. / 8 bis 15 Uhr) und am Samstag am Kesselbrink (30.10. / 15.30 bis 21.30 Uhr). Jeder darf zu den Stationen kommen. Bei den mobilen Aktionen braucht ihr keinen Termin. Bringt aber euren Personalausweis und falls zur Hand die Krankenkassenkarte und den Impfpass mit. Außerdem wird bei Haus- und Fachärzten weiter geimpft.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. Auch weiter zurückliegend gibt es immer wieder Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden bislang nicht veröffentlicht. Die Impfzahlen werden seit Schließung der Impfzentren nur noch wöchentlich veröffentlicht.

*** Ursprünglich hatten wir fälschlicherweise 93 neue Infektionen angegeben. Der Fehler wurde korrigiert.

Die Coronalage in Bielefeld am 26. Oktober

Am Dienstag dem 26.10.2021 werden in Bielefeld 23 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Diese verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage. Die vorläufige Corona-Inzidenz beträgt in unserer Stadt 91,8 (-3,0). Landesweit wird die Inzidenz mit 72,9 (+2,3) ausgewiesen. 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Angaben 23 (+5) Coronapatienten behandelt, davon sechs (+/-0) auf einer Intensivstation.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Ein weiterer und damit jetzt insgesamt 377 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 18. Oktober haben rund 263.000 Personen in Bielefeld die Erstimpfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 79 Prozent.**

Die nächsten mobilen Impfaktionen finden heute an der Gesamtschule in Quelle (26.10. / 8 - 15 Uhr) statt. Von Mittwoch bis Freitag wird an der Universität geimpft (27. bis 29.10. / 10 bis 18 Uhr), am Freitag außerdem an der Friedrich-Willhelm-Murnau Gesamtschule (29.10. / 8 bis 15 Uhr) und am Samstag am Kesselbrink (30.10. / 15.30 bis 21.30 Uhr). Jeder darf zu den Stationen kommen. Bei den mobilen Aktionen braucht ihr keinen Termin. Bringt aber euren Personalausweis und falls zur Hand die Krankenkassenkarte und den Impfpass mit. Außerdem wird bei Haus- und Fachärzten weiter geimpft.

Alle Infos zum Impfen in Bielefeld bekommt ihr hier.

Die derzeit geltenden Maßnahmen und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege werden zwischen 19 und 24 Uhr beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt. Auch weiter zurückliegend gibt es immer wieder Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden bislang nicht veröffentlicht. Die Impfzahlen werden seit Schließung der Impfzentren nur noch wöchentlich veröffentlicht.

Wieder Bielefelder Vesperkirche im Februar

Der Evangelische Kirchenkreis in Bielefeld lädt im nächsten Jahr wieder zu einer Vesperkirche ein. Ab dem 20. Februar werden in der Neustädter Marienkirche für zwei Wochen wieder Tische mit kostenlosem Essen für 150 bis 180 Personen gedeckt.

Im Februar 2020 war die Neustädter Marienkirche schon einmal ein Ort des kommunikativen Miteinanders und der Begegnung ganz unterschiedlicher Menschen beim gemeinsamen Essen. Rund 10.000 Menschen kamen in den drei Wochen in die Vesperkirche, etwa 800 Freiwillige sorgten für die Bewirtung der Gäste.

2021 musste die Vesperkirche wegen Corona ausfallen. 2022 soll die 3-G-Regel gelten, wobei es eine kostenlose Corona-Teststation in der Nähe der Kirche geben wird.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Mobile Impfungen in dieser Woche in Bielefeld

Bielefelder, die sich noch impfen lassen wollen, können auch in dieser Woche eine mobile Impfstation besuchen. Morgen (26.10.) steht das Impfmobil von 8 bis 15 Uhr an der Gesamtschule in Quelle. Von Mittwoch bis Freitag ist das Impfteam dann an der Universität, in der PVM-Teststation (jeweils 10 bis 18 Uhr).  Am Freitag, 29. Oktober, wird von 8 bis 15 Uhr auch an der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Gesamtschule in Stieghorst geimpft. Schülerinnen und Schüler, das Schulpersonal, aber auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können sich dort impfen lassen. 

Am Samstag, 30. Oktober, steht die mobile Impfstation dann auf dem Kesselbrink. Von 15.30 bis 21.30 Uhr wird hier geimpft. An diesem Tag findet in der Innenstadt auch das Late-Night-Shopping statt. 

Das Impfteam bittet darum, wenn möglich, bis spätestens eine halbe Stunde vor dem Ende der jeweiligen Impfaktion anwesend zu sein. Nur so könne ein schneller und reibungsloser Ablauf gewährleistet werden, heisst es von der Stadt. Wie immer gilt: Wer mindestens 12 Jahre alt ist und sich impfen lassen möchte, kann einfach vorbeikommen und braucht keinen Termin zu vereinbaren. Einfach den Personalausweis und – falls vorhanden – die Krankenversichertenkarte und den Impfpass mitbringen. 12- bis unter 16-Jährige brauchen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Die in einigen Wochen nötige Zweitimpfung kann dann auch bei einer mobilen Impfstation vorgenommen werden oder beim Hausarzt.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.