Responsive image

on air: 

Markus Steinacker
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 72 von 159


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Bielefelds Oberbürgermeister Clausen für zusätzliche Corona-Maßnahmen

Oberbürgermeister Pit Clausen fordert auch als Vorsitzender des NRW-Städtetags verbindliche zusätzliche Corona-Schutzmaßnahmen für die sogenannten Super-Hotspots mit einem Inzidenzwert von über 200. Im Interview mit der Neuen Westfälischen plädierte Clausen für zusätzliche Regeln in den Bereichen Kontakte und Schule. Auch über begrenzte Ausgangssperren, wie sie Bayern ab Mitte der Woche einführen will, müsse in NRW nachgedacht werden.

Alle Entwicklungen zum Coronavirus in Bielefeld gibt es hier.

Maskenpflicht in Bielefeld aus mehreren Gründen eingeschränkt

Die Stadt Bielefeld hat die Maskenpflicht in der Innenstadt und den Außenbezirken aus rechtlichen Gründen zeitlich auf den Tag eingeschränkt. Damit will sie möglichen Klagen den Wind aus den Segeln nehmen. Zudem mache es keinen Sinn, wenn man mit Maske nach 22 Uhr durch die Bahnhofstraße laufe, wenn kaum mehr einer dort sei, sagte der Leiter des Krisenstabs Ingo Nürnberger. Eine Übersicht findet ihr hier: https://www.bielefeld.de/de/covi/allgv/. Und alle Entwicklungen zum Coronavirus in unserer Stadt hier.

 

Uni Bielefeld startet digitale Info-Woche

Die Uni Bielefeld startet heute ihre digitale Info-Woche unter anderem zum Studienangebot zum Sommersemester. In einem umfangreichen Live-Programm können die Teilnehmenden aber auch digital Vorträge, Workshops oder Vorlesungen besuchen. Normalerweise findet diese Info-Woche nur im Sommer an der Uni Bielefeld statt, jetzt zum ersten Mal auch im Winter. Die Uni hat während der Corona-Pandemie vermehrt Fragen vieler Studieninteressierter erhalten. Die Veranstaltungen sind kostenlos, für einige muss man sich allerdings anmelden.

Zu den Informationen der Universität Bielefeld geht es hier lang.

Weitere aktuelle Informationen rund um die Corona-Krise in Bielefeld gibt es hier.

Corona-Inzidenz in Bielefeld steigt am Montag auf 196,6

Am Montag werden in Bielefeld 62 neue Coronainfektionen gemeldet. Der Inzidenzwert steigt damit auf 196,6 (+8,1). Seit Beginn der Pandemie wurden 5.151 Coronafälle bei uns in der Stadt registriert, 657 davon in den vergangenen sieben Tagen.

Nach der gerundeten Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW gelten 2.700 Bielefelder als genesen. Die Stadt Bielefeld gibt hier mit 3.905 einen deutlich höheren Wert an. 43 Menschen aus unsere Stadt sind bislang mit Corona verstorben.

Unter Quarantäne stehen fast 1.800 Bielefelder.

In den Krankenhäusern der Stadt werden mit Stand von Samstag 110 Coronapatienten behandelt, 38 davon auf einer Intensivstation und 25 auch unter Beatmung. 

Deutschlandweit meldet das Robert-Koch-Institut am Montag 12.332 Neuinfektionen, 1.136 mehr als am Montag der Vorwoche.

Bei unseren Nachbarn im Kreis Gütersloh wird aktuell ein Inzidenzwert von 191,5 angegeben, im Kreis Herford 158,4, in Lippe 232,5 und im Kreis Paderborn 106,5.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier erfahrt ihr mehr zu den Änderungen bei der Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.

Stadt Bielefeld ändert die Regeln der Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die Stadt Bielefeld hat in einer ab Montag (07.12.2020) gültigen Allgemeinverfügung die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit neu geregelt. Galt sie bislang zeitlich uneingeschränkt an ausgewiesenen Orten, gibt es nun festgelegte Uhrzeiten, in denen die Maske auf Mund und Nase muss.

In den Bereichen der Innenstadt gilt die Maskenpflicht demnach Montags bis Samstags zwischen 9 und 22 Uhr. Allein am Bahnhof beginnt sie bereits um 7 Uhr, genauso in den Einkaufsbereichen von Brackwede und Sennestadt. In den Stadtbezirken endet sie allerdings bereits um 19 Uhr. An der Sparrenburg muss ab der kommenden Woche nur noch Freitags bis Sonntags von 10 bis 17 Uhr die Maske auf Mund und Nase. 

Hier findet ihr eine Übersichtskarte zur Maskenpflicht in Bielefeld.

Und hier alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld. 

Corona-Inzidenz steigt am Sonntag in Bielefeld auf 188,5

Am Sonntag werden in Bielefeld 95 neue Infektionen gemeldet. Der Inzidenzwert steigt damit auf 188,5 (+9,6). Seit Beginn der Pandemie wurden 5.089 Coronafälle bei uns in der Stadt registriert, 630 davon in den vergangenen sieben Tagen.

Nach der gerundeten Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW gelten 2.600 Bielefelder als genesen. Die Stadt Bielefeld gibt hier mit 3.826 einen deutlich höheren Wert an. 43 Menschen aus unserer Stadt sind bislang mit Corona verstorben.

Unter Quarantäne stehen fast 2.000 Bielefelder.

In den Krankenhäusern der Stadt werden mit Stand von Samstag 107 Coronapatienten behandelt, 41 davon auf einer Intensivstation und 28 auch unter Beatmung. 

Deutschlandweit meldet das Robert-Koch-Institut am Sonntag 17.767 Neuinfektionen, 3.651 mehr als am Sonntag der Vorwoche.

Bei unseren Nachbarn im Kreis Gütersloh wird aktuell ein Inzidenzwert von 190,2 angegeben, im Kreis Herford 154,4, in Lippe 228,2 und im Kreis Paderborn 108,8.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Ein weiterer Todesfall mit Corona in Bielefeld: Inzidenz am Samstag bei 178,9

Am Samstag wird in Bielefeld ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Eine 88-jährige Frau, die mit dem Virus infiziert war, ist gestorben. Damit sind laut Robert-Koch-Institut jetzt 43 Menschen aus unserer Stadt mit dem Virus verstorben.

Außerdem werden am Samstag 98 neue Infektionen registriert. Der Inzidenzwert liegt bei 178,9 (-3,0). Seit Beginn der Pandemie wurden 4.994 Coronafälle bei uns in der Stadt registriert, 598 davon in den vergangenen sieben Tagen.

Nach der gerundeten Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW gelten 2.500 Bielefelder als genesen. Die Stadt Bielefeld gibt hier mit 3.696 einen deutlich höheren Wert an.

Unter Quarantäne stehen über 2.000 Bielefelder.

In den Krankenhäusern der Stadt werden mit Stand von Freitag 110 Coronapatienten behandelt, 42 davon auf einer Intensivstation und 24 auch unter Beatmung. 

Deutschlandweit meldet das Robert-Koch-Institut am Samstag 23.318 Neuinfektionen, Rund 1.659 mehr als am Samstag der Vorwoche.

Bei unseren Nachbarn im Kreis Gütersloh wird aktuell ein Inzidenzwert von 187,2 angegeben, im Kreis Herford 138,1, in Lippe 224,2 und im Kreis Paderborn 105,9.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Corona-Update mit Ingo Nürnberger

Das ist eine Premiere  - zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie haben wir in unserem wöchentlichen Update mit Bielefelds Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger am Telefon gesprochen. Denn Nürnberger wartete selbst noch auf sein Covid-Testergebnis, das erst im Laufe des Nachmittags kam (Ergebnis:negativ). Im Interview mit Redakteur Dirk Sluyter erklärt Nürnberger die Details zum geplanten Impfzentrum in der Ausstellungshalle der Stadthalle.Thema sind u.a. auch das Reglement rund um Quarantäne und die Abstände in den Schulräumen.

Das komplette Interview könnt ihr hier nachhören.

Ausstellungshalle der Stadthalle wird Bielefelds Corona-Impfzentrum

Die Ausstellungshalle der Stadthalle wird zum Bielefelder Corona-Impfzentrum. Das hat die Stadt heute bekanntgegeben. Die Stadthalle sei mit dem Auto gut zu erreichen, die Belüftungssituation dort hervorragend, und es gebe genügend Platz, um auch den Infektionsschutz sicherstellen zu können, sagte der Leiter des Corona-Krisenstabs Ingo Nürnberger.

Mit der Stadthallen GmbH habe man einen Partner, mit dem das Impfzentrum schnell an den Start gebracht werden könne, so Nürnberger weiter. Die Feuerwehr wird die organisatorische Vorbereitung übernehmen. Der Arbeiter-Samariter-Bund wird als Hilfsorganisation die Dinge koordinieren. Der ehemalige Präsident der Westfälischen Ärztekammer Dr. Theodor Windhorst wird medizinischer Leiter des Impfzentrums. Man arbeite mit Hochdruck daran, dass bereits Mitte des Monats die ersten Impfstraßen stehen, damit man die Abläufe einüben könne, sagte Nürnberger. Später sollen in der Ausstellungshalle dann jeden Tag bis zu 2000 Menschen geimpft werden können.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Polizei löst Corona-Party in Rheda-Wiedenbrück auf

Die Polizei hat in Rheda-Wiedenbrück eine Corona-Party gesprengt. Eine Sisha-Bar hatte offensichtlich heimlich aufgemacht, Zeugen berichteten von einem „regen Treiben“. Als die Polizeibeamten eintrafen, flüchteten 25 bis 30 Personen aus einem zweiten Ausgang, elf weitere erwischten die Beamten noch im Treppenhaus. Sie hatten versucht, sich dort zu verstecken. Wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung kommt jetzt ein sattes Bußgeld von mehreren tausend Euro auf den Betreiber zu. Alle Entwicklungen zum Coronavirus in Bielefeld lest ihr laufend aktualisiert hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.