Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Lokale Eilmeldung

Heimsieg für Arminia!Der DSC gewinnt gegen den VfB Stuttgart mit 3:0.

img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 27 von 105


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Corona-Inzidenzwert liegt am Sonntag in Bielefeld bei 167

Am Sonntag werden vom Robert-Koch-Institut 68 neue Coronafälle in Bielefeld gemeldet. Der Inzidenzwert liegt damit jetzt bei 167,0. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 2.581 Coronainfektionen in Bielefeld gemeldet worden, 558 davon in den vergangenen sieben Tagen.

Nach der gerundeten Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW gelten 1.100 ehemals Infizierte als genesen, als derzeit infektiös demnach bis zu 1.470. Elf Bielefelder sind mit Corona verstorben. 

In den Krankenhäusern der Stadt werden mit Stand von Samstag 88 Coronapatienten behandelt, 30 davon auf einer Intensivstation und 22 auch unter Beatmung. 

Unter Quarantäne stehen über 2.000 Bielefelder.

Bundesweit werden am Sonntag 16.017 neue Coronainfektionen vom Robert-Koch-Institut angegeben. Der Kreis Herford meldet einen Inzidenzwert von 218,7, der Kreis Gütersloh 192,1, Lippe kommt auf 148,5 und der Kreis Paderborn 125,4. 

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Immer mehr Covid-19-Patienten liegen in Bielefeld auf der Intensivstation

Die Zahl der Corona-Infizierten in Bielefelder Krankenhäusern ist auch am Samstag wieder gestiegen. Nach Angaben der Stadt Bielefeld liegen 88 Menschen mit einer Covid-19-Infektion in den drei Krankenhäusern unserer Stadt.

Das sind neun mehr als am Freitag. Auch die Zahl der Corona-Patienten auf den Intensivstationen ist um acht auf 30 gestiegen. 22 von ihnen müssen auch beatmet werden. Auch das sind acht mehr als am Freitag. 2047 Bielefelder müssen derzeit in Corona-Quarantäne leben.

Bereits am Morgen hatte das Robert-Koch-Institut 85 neue Infektionen für Bielefeld  und den elften Todesfall im Zusammenhang mit Corona bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um eine 97jährige Frau.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Erneuter Todesfall mit Corona: Inzidenzwert in Bielefeld am Samstag bei 166,1

Am Samstag wird vom Robert-Koch-Institut nochmal ein weiterer und damit jetzt insgesamt elf Todesfälle im Zusammenhang mit Corona in Bielefeld gemeldet. Nähere Infos dazu sind noch nicht bekannt. Bereits am Freitag war gemeldet worden, dass eine 87-jährige Frau ist im Zusammenhang mit Corona gestorben war. 

In der Tagesmeldung werden zudem 85 neue Coronafälle in Bielefeld angegeben. Der Inzidenzwert liegt damit jetzt bei 166,1. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 2.513 Coronainfektionen in Bielefeld gemeldet worden.

Nach der gerundeten Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW gelten 1.100 ehemals Infizierte als genesen, als derzeit infektiös demnach bis zu 1.400.

In den Krankenhäusern der Stadt werden mit Stand von Freitag 79 Coronpatienten behandelt, 22 davon auf einer Intensivstation und 16 auch unter Beatmung. 

Unter Quarantäne stehen über 2.000 Bielefelder.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Und hier kommt ihr direkt zum letzten Corona-Update mit Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger.

Situation in Schulen & Krankenhäusern in Bielefeld

Die Stadt Bielefeld hat für heute neue Krankenhauszahlen gemeldet. Demnach werden 79 Personen aktuell im Krankenhaus behandelt, 22 davon werden intensivmedizinisch betreut und 16 auch beatmet.

Auch in den Bielefelder Schulen und Kitas gibt es Positiv-Fälle:

Folgende fünf Kitas sind geschlossen:

Kita Weltweit; Kita Abenteuerland; Kita Jakobus; Kita Am Vollbruch; Kita Tausendfüßler, Kinderhaus Rabenhof (bis incl. 12.11.)

In folgenden Kitas gibt es Positiv-Fälle, der Betrieb kann aber aufrechterhalten werden:  

Kita Langwiese; Kita Löwenzahn; Kita Kupferhammer; Kita Jahnstraße; Kita Alter Dreisch

An diesen Schulen gibt es Positiv-Fälle (Stand 6.11., laut Stadt Bielefeld):

Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule; Förderschule Westkampweg; Abendrealschule; Sekundarschule Königsbrügge, Realschule Am Schlehenweg; Kuhlo-Realschule; Realschule Jöllenbeck; Gertrud-Bäumer-Schule; Laborschule; Luisenschule; Oberstufenkolleg; Berufskolleg Bethel; Berufskolleg Senne; Martin-Niemöller-Gesamtschule; Gesamtschule Rosenhöhe; Brodhagenschule; Hans-Ehrenberg-Gymnasium; Grundschule Dreekerheide; Schule Am Niedermühlenhof; Gymnasium Heepen; Rudolf-Rempel-Berufskolleg; Maria-Stemme-Berufskolleg, Gesamtschule Quelle

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

10 Coronafälle im Seniorenheim

In dieser Woche sind sieben Bewohner und drei Mitarbeiter eines Wohnbereichs des Seniorenzentrums Frieda-Nadig-Haus der AWO, in Bielefeld-Sennestadt, positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das bestätigte ein Sprecher auf Radio Bielefeld-Nachfrage. Bis nähere Erkenntnisse vorliegen, ist der betreffende Wohnbereich in Absprache mit dem Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt, entsprechend gilt ein Besuchsverbot. Eine Bewohnerin ist am gestrigen Abend zur Behandlung in ein Krankenhaus aufgenommen worden, darüber hinaus würden sich bisher keine schweren Krankheitsverläufe zeigen. Entsprechende Maßnahmenpläne wurden umgehend in Kraft gesetzt – und eine Testung aller Bewohner und Mitarbeiter des Hauses durchgeführt, heißt es. Erste Test-Ergebnisse könnte es heute geben.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Corona-Update mit Ingo Nürnberger

Im wöchentlichen Interview bei Radio Bielefeld hat Corona-Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger einen aktuellen Stand gegeben. Die Zahlen in Bielefeld steigen, immer mehr Schulen und Kitas melden Infektionsfälle und auch die Krankenhäusen müssen mit einem steigenden Patientaufkommen zurechtkommen. Was muss getan werden? Und welche Kontrollen machen momentan Sinn und welche nicht? Die Interviews mit Radio Bielefeld Redakteur Dirk Sluyter könnt ihr hier nachhören:

"Lieferservice nutzen", OB froh über Wirtschaftshilfen

Bielefelds Oberbürgermeister Clausen ruft jetzt dazu auf, den Liefer- und Abholservice der Restaurants im Lockdown reichlich zu nutzen. Ihm sei bewusst, dass die Gastronomie wieder die Last für die Kontakteinschränkungen trage. Die Sonder-Wirtschaftshilfen sehen jetzt vor, die Umsätze z.B. aus Lieferdiensten nicht anzurechnen und die Förderung damit auch nicht zu kürzen.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

MuKu macht wieder auf, Masken im Unterricht

Nach der Anpassung der Corona-Schutzverordnung in NRW dürfen die Musikschulen doch geöffnet bleiben. Das bedeutet, dass auch die Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld jetzt wieder aufmacht. Die MuKu an der Sparrenburg nimmt am Montag ihren Betrieb auf, mit weniger Teilnehmern in den Gruppen und Schutzmasken, wo es während des Musikunterrichts möglich ist.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

10. Todesfall mit Corona in Bielefeld: Inzidenzwert jetzt bei 163,7

Am Freitag wird vom Robert-Koch-Institut ein weiterer und damit jetzt insgesamt zehn Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet.

In der Tagesmeldung werden zudem weitere 100 Coronafälle in Bielefeld angegeben. Der Inzidenzwert liegt damit jetzt bei 163,7. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 2.428 Coronainfektionen in Bielefeld gemeldet worden.

Nach der gerundeten Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW gelten 1.100 ehemals Infizierte als genesen, als derzeit infektiös demnach bis zu 1.320.

In den Krankenhäusern der Stadt werden mit Stand von Mittwoch 74 Coronapatienten behandelt, 21 davon auf einer Intensivstation und neun auch unter Beatmung. 

Unter Quarantäne stehen über 2.000 Bielefelder.

Bundesweit werden am Freitag 21.506 neue Coronafälle gemeldet.

Um 15 Uhr ist heute Bielefelds Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger live bei Radio Bielefeld.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

25 Corona-Bußgelder am Carl-Severing-Berufskolleg

Polizei und Ordnungsamt in Bielefeld haben am Donnerstagmorgen gemeinsam am Carl-Severing-Berufskolleg kontrolliert, ob dort Abstand und Maskenpflicht eingehalten wurden. Zuvor hatten sie Hinweise erhalten, dass es dort Verstöße gegen die Corona-Regeln geben würde. Die Beamten sprachen insgesamt 25 Verwarnungen mit einem Bußgeld von 50 Euro aus.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.