Responsive image

on air: 

Marcel Pfüller
---
---
img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 25 von 277


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

"Impfen statt schimpfen" Bielefelder Organisationen schließen sich an

Verschiedene Katastrophenschutz-Organisationen aus Bielefeld schließen sich einem NRW-weiten Impfaufruf an. Unter dem Motto „Impfen statt schimpfen“ appellieren Helfer vom Arbeiter-Samariter-Bund, den Maltesern und Johannitern, dem DRK oder der Feuerwehr an alle Menschen, sich impfen zu lassen. Es sei der einzige Weg aus der Pandemie und je mehr Menschen geimpft seien, desto schlechter könne sich das Coronavirus ausbreiten.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Land lehnt Idee zu Corontests in Grundschulen vom Kreis Gütersloh ab

Die vom Land geänderte Corona-Teststrategie in Grundschulen sorgt für viel Unmut unter Eltern, Lehrkräften und Kindern in Bielefeld. Seit vergangener Woche werden positive Pool-Testungen nicht mehr mit einem PCR-Einzeltest, sondern per Schnelltest aufgelöst. Ein organisatorischer Kraftakt für alle Beteiligten.

Unsere Nachbarn aus dem Kreis Gütersloh haben sich deshalb ans Land gewandt und fordern eine bessere und alltagstaugliche Lösung oder das alte Testverfahren. Kritisch fasst der Kreis zusammen: Ein bisschen PCR-, ein bisschen Schnelltest habe sich als wenig praxistauglich erwiesen. Der Kreis hatte angefragt, ob beispielsweise private Test-Anbieter in den Schulen aushelfen könnten, das lehnte das Land aus rechtlichen Gründen ab.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

PVM-Teststellen in Bielefeld bekommen Kameraüberwachung

In der Teststelle des privaten Anbieters von PVM am Evangelischen Krankenhaus Bethel ist in der Nacht von Montag auf Dienstag (31.01./01.02.) eingebrochen worden. Unbekannten stiegen hier über ein eingeschlagenes Fenster ein und stahlen unter anderem Computertechnik.

Wie der Betreiber der Testzentren mitteilt, werden aktuell alle 15 PVM-Test- und Impfstellen mit Kameras ausgestattet, auch zur Sicherheit der Mitarbeiter, die nach eigenen Angaben in der Vergangenheit bedroht wurden.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Die Coronalage in Bielefeld am 02. Februar

Am Mittwoch dem 02.02.2022 werden in Bielefeld 549 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 606,0 (-51,9). Es ist davon auszugehen, dass zahlreiche Fälle nachgemeldet werden und die reale Inzidenz höher liegt. NRW-weit steigt die Meldeinzidenz weiter und wird aktuell mit 1.299,0 (+26,9) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 67 (+6) Coronapatienten behandelt, davon 12 (+5) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 4,45 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Ein weiterer und damit jetzt insgesamt 454 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 23. Januar haben 286.001 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 86 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren fast 97 Prozent. Mehr als 68 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben bislang knapp 19 Prozent mindestens eine Impfung erhalten.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Zahl der Corona-Patienten in Bielefelder Kliniken steigt

Mit der steigenden Inzidenz stiegt jetzt auch in Bielefeld wieder die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern. Heute Nachmittag meldet die Stadt insgesamt 67. Das sind sechs mehr als gestern. Auch die Zahl der Corona-Patienten auf den Bielefelder Intensivstationen ist um fünf auf zwölf gestiegen. Sechs von ihnen müssen dort auch beatmet werden. Die Sieben-Tagesinzidenz für Neuinfektionen liegt in Bielefeld bei 657,9. Es ist aber davon auszugehen, dass in den kommenden Tagen zahlreiche Fälle nachgemeldet werden und die reale Inzidenz höher liegt.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Impfpass-Razzia in Bielefeld

Bielefelder Polizei und Staatsanwaltschaft haben in der vergangenen Woche eine Razzia gegen mutmaßliche Impfpassfälscher durchgeführt. Insgesamt 19 Durchsuchungsbeschlüsse wurden im Stadtgebiet vollstreckt, 22 Impfpässe wurden beschlagnahmt. Außerdem auch 19 Handys, mit denen die digitalen Impfnachweise erstellt wurden bzw. wohl erstellt werden sollten.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.

Mehr Fans: Arminia Bielefeld geht rechtlich gegen Corona-Regeln vor

Aus Bielefeld kommt Widerstand gegen die von der Politik verordneten Corona-Regeln in der Fußball-Bundesliga. Wie die Klubs aus Dortmund, Köln und zuvor Leipzig will auch Arminia Bielefeld gerichtlich um eine höhere Zuschauerzahl kämpfen. Am dinestag (01.02.) soll vom DSC ein entsprechender Antrag beim Oberverwaltungsgericht Münster gestellt werden.

Als Argumente für eine zumindest teilweise Aufhebung der Kapazitätsbeschränkungen führt Arminia unter anderem das bisher verantwortungsvolle Gesundheits- und Hygienekonzept der DFL und ihrer Klubs an.

Nach aktuellem Stand dürfen 750 Fans in die Schüco-Arena, auch bei der Partie am Samstag (05.02.) gegen Borussia Mönchengladbach.

Die Coronalage in Bielefeld am 01. Februar

Am Dienstag dem 01.02.2022 werden in Bielefeld 527 weitere laborbestätigte Coronainfektionen gemeldet. Die Fälle verteilen sich auf mehrere zurückliegende Tage.* Die vorläufig gemeldete Corona-Inzidenz in unserer Stadt liegt bei 657,9 (+60,9). Es ist davon auszugehen, dass in den kommenden Tagen zahlreiche Fälle nachgemeldet werden und die reale Inzidenz höher liegt. Am Wochenende seien viele Infektonsfälle aufgetreten, laut Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger war das Meldeteam im Gesundheitsamt aber wegen Überstunden und Krankheitsfällen dünner besetzt. NRW-weit steigt die Meldeinzidenz weiter und wird aktuell mit 1.272,1 (+59,2) ausgewiesen.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden nach letzten Meldungen 61 (+2) Coronapatienten behandelt, davon sieben (-1) auf einer Intensivstation.

Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW wird zuletzt mit 4,16 angegeben.

Hier bekommt ihr alle Angaben zur Hospitalisierung in NRW. 

Insgesamt 453 Menschen aus unserer Stadt sind an oder mit Corona verstorben.

Nach letzten Angaben vom 23. Januar haben 286.001 Personen in Bielefeld die vollständige Impfung gegen Corona erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl sind das fast 86 Prozent, gemessen an den Personen über 12 Jahren fast 97 Prozent. Mehr als 68 Prozent der über 12-jährigen sind bereits dreimal geimpft. Von den unter 12-jährigen haben bislang knapp 19 Prozent mindestens eine Impfung erhalten.**

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

—-

Graue Balken: Gemeldete Infektionen I Rote Linie: Meldeinzidenz mit Nachmeldungen I Schwarze Linie: RKI Angabe ohne Nachmeldungen

Datenquellen: Infektionszahlen: LZG NRW/ RKI/ Stadt BielefeldI Patientenzahlen: Stadt Bielefeld I Impfungen: KV WL/ ASB/ Stadt Bielefeld (jeweils letzte Angaben)

Die Infos zu anderen Regionen und weitere Daten findet ihr hier.

* Aufgrund der Meldezeitpunkte und Meldewege können beim Bielefelder Gesundheitsamt gemeldete Infektionen des Vortags erst am Folgetag in der Statistik berücksichtigt werden. Auch weiter zurückliegend gibt es Korrekturen.

** In der Angabe sind die von Betriebsärzten durchgeführte Impfungen nicht enthalten. Diese werden nicht veröffentlicht.

Erneute Corona-Demos am Freitag in der Bielefelder Innenstadt angemeldet

Autofahrer müssen am Freitagabend wieder mit Verkehrsbehinderungen in der Bielefelder Innenstadt rechnen. Die Kritiker der Corona-Maßnahme haben wieder drei Demos angemeldet. Ab 18 Uhr will die Bewegung "Bielefeld steht auf!" auf dem Kesselbrink für eine freie Impfentscheidung protestieren. Vom Kesselbrink möchten die Demonstranten in einem Protestzug die komplette Innenstadt umrunden. Das gleiche Vorhaben hat eine Protestbewegung aus Gütersloh. Diese startet an der Kunsthalle. Und auch aus Herford werden Demonstranten erwartet. Diese wollen vor dem Rathaus starten. Für jeden Versammlungsort haben die Anmelder 749 Teilnehmer angegeben. Diese sollen dann in ihren Gruppen getrennt voneinander ihren Protestzug angehen und sich dabei an die Coronaschutzmaßnahmen halten.Zuletzt hatte es am 21. Januar vergleichbare Aktionen in der City gegeben. Mehr dazu hier.

Die Polizei bestätigte uns auf Nachfrage, dass auch eine Gegendemo wieder für Freitagabend angemeldet sei.

Hier kommt ihr zur Übersicht über alle Impfangebote in Bielefeld und erfahrt alles zur Boosterimpfung.

Die derzeit geltenden Maßnahmen, die Infos zur 2G Plus Regel und die bundesweiten Coronazahlen bekommt ihr hier. 

Und hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.

Oft kein kostenloser PCR-Test mehr in Bielefeld nach Risikomeldung in der Corona-App

Bisher galt die Faustregel: Wenn meine Corona-Warn-App auf dem Handy rot anschlägt, bekomme ich einen kostenlosen PCR-Test. Die bisherige Teststrategie sieht das so vor. Allerdings schaffen es die Teststellen in Bielefeld nicht mehr, alle Bürgerinnen und Bürgfer mit einer roten Warn-App auch mit einem PCR-Test zu versorgen. Das gab Bielefelds Corona-Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger auf Nachfrage von Radio Bielefeld am Montagvormittag an. Wer eine rote Warn-App habe, solle einen Bürgertest machen. In der Regel sei das dann ein Schnelltest. Alternativ könnt ihr natürlich auch weiter in eine hausärztliche Praxis gehen und dort versuchen einen PCR-Test zu bekommen.

Mehr zur Teststrategie bekommt ihr hier.

Alle Infos zu den Entwicklungen in der Coronakrise in Bielefeld findet ihr hier.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.