Responsive image

on air: 

Pascal Haack
---
---
Lokale Eilmeldung

RKI-Inzidenzangabe in Bielefeld bei 36,5: Es werden 18 neue Coronafälle gemeldet. Alle Entwicklungen bei uns. Radio an.

img_6569

Infos und News zum Coronavirus - Seite 86 von 121


Die aktuellen Corona Nachrichten aus Bielefeld

Ein neuer Coronafall gemeldet am 18.06.2020

Bislang hat der Corona-Skandal bei Tönnies keine größeren Auswirkungen auf die in Bielefeld gemeldeten Infektions- oder Quarantänezahlen. Am Donnerstag wurde mit Stand von 10 Uhr eine Neuinfektion von der Stadt Bielefeld gemeldet. Damit sind jetzt insgesamt 420 Bielefelder seit Beginn der Pandemie positiv auf das Virus getestet worden. 401 davon gelten als wieder genesen. Das ist einer mehr als am Vortag. Fünf Bielefelder sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Damit sind weiter aktuell vierzehn Bielefelder an dem Virus erkrankt. Insgesamt drei Coronapatient werden in einem der Bielefelder Krankenhäusern behandelt. Eine intensivmedizinische Behandlung und Beatmung ist nicht nötig. Auch dieZahl der Bielefelder in Quarantäne steigt lediglich um sechs auf 57 an. 

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Wegen Corona-Skandal bei Tönnies: Klinikum schließt für Besucher

Das Klinikum Bielefeld schließt nach dem Corona Ausbruch bei Tönnies ab sofort wieder seine drei Häuser für Besucher. Die schon bestehenden Ausnahmen gelten weiter, wie zum Beispiel für Besucher auf der Palliativstation. Im EvKB sind Besuche aktuell erlaubt, ebenso im Franzsikus Hospital. Die Bielefelder Krankenhäuser bereiten sich außerdem auf einen möglichen Anstieg der Zahlen bei uns in der Stadt vor. Bereits wieder anderweitig genutzte Stationen im Evangelischen Krankenhaus Bethel werden so vorbereitet, dass sie im Falle eines Falles schnell wieder zu Covid 19 Stationen umgebaut werden können, so Sprecherin Sandra Gruß. Wir sind gerüstet, die Infrastruktur steht bei uns, heißt es vom Klinikum Bielefeld Mitte. Dort wird seit gestern eine Patientin wegen Covid 19 behandelt, die aus der Familie eines Tönnies Mitarbeiters stammt. Da das Klinikum Bielefeld auch einen Standort in Halle hat, sei die Frau hier ins Krankenhaus gekommen. Sie kommt aber aus dem Kreis Gütersloh, ihre Familie lebt nicht in Bielefeld.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Corona-Alarm bei Tönnies in Rheda - Kreis Gütersloh schließt Schulen & Kitas

Der Corona Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies in Rheda-Wiedenbrück nimmt immer größere Ausmaße an. 657 Fälle sind vom Krisenstab des Kreises Gütersloh bei Tönnies bestätigt.

Güterslohs Landrat Sven Georg Adenauer verfügte deshalb am Nachmittag die sofortige Schließung des Schlachtbetriebs. Die gesamte Produktion auf dem Tönnies Gelände am Standort Rheda Wiedenbrück muss unverzüglich zurückgefahren werden. Alle Infizierten und deren engsten Kontaktpersonen, sowie die noch nicht getesteten und auf dem Betriebsgelände tätigen Mitarbeiter werden unter Quarantäne gestellt. Gleichzeitig kündigte Adenauer an, dass die Schulen und Kitas im Kreis Gütersloh wieder geschlossen werden und auch vor den Sommerfeiren nicht mehr öffnen. Nur eine Notbetreuung findet statt.

Ein kompletter erneuter Lockdown soll vorerst verhindert werden. Ein Tönnies Sprecher entschuldigte sich auf einer gemeinsammen Pressekonferenz. Er sagte, dass die Arbeitsbedingungen in den Kühlbereichen des Betriebs die Virusverbreitung begünstigt haben könne. Auch die Lockerungen bei der Reisefreiheit könne dazu beigetragen haben. Die Mitarbeiter des Betriebs kommen vielfach aus osteuropäischen Ländern. Es habe zuletzt zahlreiche private Fahrten in die Heimat gegeben. Dabei könnte es zu Infektionen gekommen sein.  Die Arbeitsbedingungen und die Unterkünfte für die Mitarbeiter der Fleischindustrie stehen nicht erst seit der Coronakrise stark in der Kritik.

Alle für Bielefeld wichtigen Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise bekommt ihr hier.

Fünf neue Coronafälle in Bielefeld gemeldet

Nach zuletzt sechs Tagen ohne Meldung einer Neuinfektion in Bielefeld meldet die Stadt am Mittwoch gleich fünf neue Coronafälle. Damit sind jetzt insgesamt 419 Bielefelder seit Beginn der Pandemie positiv auf das Virus getestet worden. 400 davon gelten als wieder genesen (+1), fünf sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Damit sind aktuell 14 Bielefelder an dem Virus erkrankt. Insgesamt drei Coronapatient müssen im Krankenhaus behandelt werden. 51 Bielefelder befinden sich in Quarantäne, sechs mehr als am Vortag.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Mehr Tests und Tönnies plant Verbesserungen

Der Kreis Gütersloh führt ab sofort wieder eigene Tests auf dem Firmengelände des Fleischkonzerns Tönnies in Rheda-Wiedenbrück durch. Neuinfektionen würden sich meist auf Menschen beschränken, die in der Zerlegung tätig sind. Tönnies hat zugesagt, in dem Bereich weniger Mitarbeiter und technische Hilfen einzusetzen, um Infektionen zu verhindern.

6. Tag ohne neuen Coronafall - dafür mehr im Krankenhaus

Auch am sechsten Tag in Folge ist von der Stadt keine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet. Damit sind unverändert insgesamt 414 Bielefelder seit Beginn der Pandemie positiv auf das Virus getestet worden. 399 davon gelten als wieder genesen, fünf sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Damit sind weiter aktuell zehn Bielefelder an dem Virus erkrankt. Insgesamt drei Coronapatient müssen jetzt im Krankenhaus behandelt werden. Zwei mehr als gestern. 45 Bielefelder befinden sich in Quarantäne (-10).

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Keine Nachtansichten! Run&Roll-Day digital?

Die Bielefelder Nachtansichten sind für dieses Jahr jetzt definitiv abgesagt worden. Die Bielefeld Marketing hat auch den Nachholtermin im August gestrichen. „Wir gehen leider davon aus, dass wir die Nachtansichten unter den jetzt erwartbaren Rahmenbedingungen nicht so durchführen könnten, wie man sich das gewünscht hätte“ – heißt es. Auch der run&roll Day im September findet bekanntlich nicht wie gewohnt statt. Bielefeld Marketing und Stadtwerke denken über eine digitale Lösung nach – bei derzum Beispiel jeder für sich läuft und das Ergebnis Online einträgt.

Vierter Tag in Folge ohne neue Corona-Infektion

Am Sonntag wurde von der Stadt am vierten Tag in Folge keine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet. Damit sind unverändert insgesamt 414 Bielefelder seit Beginn der Pandemie positiv auf das Virus getestet worden. 399 davon gelten als wieder genesen, fünf sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Damit sind aktuell zehn Bielefelder an dem Virus erkrankt. Auch diese Zahl bleibt seit Mittwoch konstant. Mit Stand von Donnerstag wird ein Coronapatient in einem Bielefelder Krankenhaus behandelt. 56 Bielefelder befinden sich in Quarantäne, fünf weniger als am Samstag.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.

Erneut kein neuer Coronafall in Bielefeld am 13.06.2020

Auch am Samstag wurde von der Stadt keine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet. Damit sind unverändert 414 Bielefelder seit Beginn der Pandemie positiv auf das Virus getestet worden. 399 davon gelten als wieder genesen, fünf sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Damit sind weiterhin aktuell zehn Bielefelder an dem Virus erkrankt. Mit Stand von Donnerstag wird ein Coronapatient in einem Bielefelder Krankenhaus behandelt. 61 Bielefelder befinden sich in Quarantäne, 19 weniger als am Freitag.

Alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier,

Bielefelder Programmkinos "Lichtwerk" und "Kamera" starten wieder

In der kommenden Woche nehmen auch die Bielefelder Programmkinos wieder ihren Betrieb auf. Das Lichtwerk im Ravensberger Park und die Kamera an der Feilenstraße zeigen ab Donnerstag, 18. Juni wieder besonders sehenswerte Kinofilme. Zunächst werden bereits angelaufene Filme, die aber bisher kaum gezeigt wurden, zu sehen sein - wegen der Hygienebestimmungenin nur den großen Sälen . Ab Anfang Juli wollen die Kinomacher dann mit neuen Filmen auch die kleinen Kinosäle wieder öffnen - zum Schutz von Besuchern und Mitarbeitern unter Beachtung der aktuellen Regeln. Tickets sollen aber im Vorfeld online gekauft werden, bitten Lichtwerk und Kamera. Unter #zurueckinskino gibt es außerdem eine Wunschfilmaktion.


Wissenswertes zum Nachhören

In unserem Servicecheck haben wir das Thema Corona intensiv besprochen. Hier könnt ihr euch die Beiträge nochmal anhören.